AKTUELLES ANGEBOT

SOMMERFERIENWORKSHOP: CRAFTE DEINEN BAUSPIELPLATZ

19. April bis 12. August 2022

mit Nike Kühn (Künstlerin, Leipzig) und Malte Taffner (Künstler, Leipzig)
Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren

Du stehst auf Minecraft und baust gerne Sachen? Wir laden Dich ein im Helmholtzclub in Minecraft fantastische Welten zu bauen und diese auf dem Bauspielplatz „Wilder Westen“ umzusetzen. Auf diese Weise möchten wir mit Euch die nachhaltige Stadt der Zukunft entwerfen.

Ihr arbeitet dabei fünf Monate lang regelmäßig mit der Leipziger Künstlerin Nike Kühn und dem Leipziger Künstler Malte Taffner an Euren Ideen. Das Angebot findet abwechselnd im Helmholzclub und auf dem Bauspielplatz „Wilder Westen“ im Leipziger Stadtteil Plagwitz statt. Im Helmholtzclub entwickelt Ihr mit Hilfe des Spiels Minecraft eigene Visionen für die Umgestaltung ausgewählter Räume, die Ihr auf dem Bauspielplatz handwerklich umsetzt.

Einführungswoche in den Osterferien:
19. bis 22. April 2022, 10 bis 15 Uhr

Wöchentlicher Treff:
28. April bis 4. August 2022
Immer donnerstags, 15 bis 17:30 Uhr

Abschlusswoche in den Sommerferien:
9. bis 12. August 2022, 10 bis 15 Uhr

Bei Interesse und für Fragen könnt Ihr Euch gern an Nike Kühn und Malte Taffner wenden. Kontakt unter cdbØhalle14.org

SOMMERFERIENWORKSHOP: MYZINE

Neuer Termin:
15. bis 19. August 2022, 11 bis 17 Uhr
Ort: Helmholtzclub, Helmholtzstr. 4-6, 04177 Leipzig

Kostenloser Comicworkshop mit Lina Ehrentraut und Eva Gräbeldinger (Künstler:innen, Leipzig)

Was ist ein Zine? Das Wort leitet sich von Magazin ab und meint selbst hergestellte Hefte. Sie sind oft sehr einfallsreich gestaltet. Mit dem Kopierer können mehrere hergestellt werden. Das haben in Vergangenheit unter anderem Fußball- und Musikfans, Punks und politische Aktivist*innen getan. Auch die englische Künstlerin Monica Ross, die sich für Frauenrechte und gegen Kriege engagierte, hat Zines gemacht. Ihre Zines sind im Herbst in der HALLE 14 zu sehen.

Die Leipziger Comickünstler:innen Lina Ehrentraut und Eva Gräbeldinger laden Euch ein, eigene Zines zu entwickeln. Ihr zeichnet, gestaltet und schreibt also gemeinsam. Lina und Eva stellen Euch verschiedene Techniken vor. Ihr werdet merken wie einfach das geht und ihr könnt vieles später mit den eigenen Freund*innen fortsetzen. Ihr nutzt Buntstifte, Pinsel, Tusche und einfache Drucktechniken. Es wird einen Ausflug geben und viel Spaß! Und vielleicht sind Eure Zines dann auch im Herbst in der Ausstellung zu sehen?

Der Comicworkshop ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Helmholtzclub und der HALLE 14. Eine Anmeldung unter myzineØhalle14.org ist NICHT notwendig, würde uns aber bei der Planung helfen.

SOMMERFERIENWORKSHOP: CYBORG WERDEN

22. bis 26. August 2022, 10 bis 16 Uhr
Ort: Helmholtzclub, Helmholtzstr. 4-6, 04177 Leipzig
Teilnahme ist kostenfrei
Kontakt & Anmeldung unter cyborg-werdenØhalle14.org

mit Stefan Hurtig (Künstler, Leipzig) und Natalia Peña (Kunstvermittlerin)
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren

Wollt Ihr Cyborgs werden, also eine Mischung aus Mensch und Technik? Ja, oder doch lieber nicht? Viele von uns haben ein Smartphone stets dabei - es verbindet uns mit dem Internet, wo wir uns informieren, unterhalten lassen und mit Freund*innen und Familie quatschen. Wie könnte eine Zukunft aussehen, in der unsere Körper noch stärker durch digitale Technik bestimmt werden? Und wie verändern wir uns und unsere Körper dadurch? Werden wir alle Cyborgs sein?

Mit solchen Fragen beschäftigt sich der Künstler Stefan Hurtig. Natalia Peña und er wollen sie mit Euch gemeinsam spielerisch erforschen. Im Workshop entwickelt Ihr Cyborg-Zubehör, das mit Computerchips versteckte Informationen und Funktionen enthält. Den Abschluss bildet eine große Cyborg-Disko. Und vielleicht sind Eure Erfindungen dann auch im Herbst in Stefan Hurtigs Ausstellung bei uns in der HALLE 14 zu sehen?

ZEICHENZIRKEL

Jeden Donnerstag, 16:30 bis 18 Uhr
Teilnahmegebühr: 6 €, ermäßigt 3 €
Material wird gestellt.

mit Johannes Unger (Künstler, Leipzig)

Zu unserem Zeichenzirkel laden wir alle ein, die gerne gemeinsam zeichnen oder es lernen möchten. Angeleitet von Künstler:innen aus Leipzig ermöglicht er einen offenen Austausch über das Medium der Zeichnung. Es werden verschiedene Techniken ausprobiert. Mal näher am traditionellen Begriff des Zeichnens, mal weiter davon entfernt. Alle acht Wochen wechselt die künstlerische Leitung des Zeichenzirkels.

Im August und September wird der Zeichenzirkel von Johannes Unger geleitet. Seine Malereien zeichnen sich häufig durch eine realistische Darstellung von verschiedenen Oberflächenstrukturen aus. In seinen Werken fängt Unger zum Beispiel die Beschaffenheit von Wasser, glänzenden Folien oder Lichtspiegelungen ein. Davon ausgehend wollen wir im Kurs das grundsätzliche Spannungsverhältnis von Objekten und Bildraum erforschen und wie unterschiedliche Materialitäten realistisch dargestellt werden können. Wie lassen sich mit Farben verschiedene Stofflichkeiten erfahrbar machen? Welche Rolle spielen Oberflächen für unsere Sehgewohnheiten? Neben dem üblichen Zeichenmaterial werden Pinsel und Farbe zum Einsatz kommen.

Johannes Unger, geboren 1997 in Halberstadt, lebt und arbeitet in Leipzig. 2021 erhielt er seinen Diplomabschluss im Bereich Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Weitere Informationen über Johannes Unger
unter www.johannes-unger.com