WIN/WIN 

Die Ankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2020

20. Juni bis 30. August 2020

David Adam, Nevin Aladağ, Juana Anzellini, Sabrina Asche, Silke Berg, Elise Beutner, Jan Brokof, Annedore Dietze, Susan Donath, Felicitas Fäßler, Thomas Fißler, Tony Franz, Martin Groß, Ulf Langheinrich, Rasmus Ross Lindquist, Laura Link, Johannes Listewnik, Stephanie Lüning, Jürgen Matschie, Bea Meyer, Anne Neukamp, Grit Ruhland, Carsten Saeger, Josefine Schulz, Maya Schweizer, Su-Ran Sichling, Adéla Součková, Maximilian Stühlen, Elize Vossgätter, Sebastijan Zupancic.

Jährlich fördert die Kulturstiftung mit ihren Ankäufen Kunstwerke, die einen einzigartigen Einblick in die zeitgenössische Kunst Sachsens ermöglichen und unterstützt junge Kunstschaffende und wichtige Positionen. Die von einem unabhängigen Fachbeirat für einen Ankauf empfohlenen Werke der Bildenden Kunst geben einen spannenden Einblick in das aktuelle zeitgenössische Kunstschaffen in Sachsen. Viele der jungen Talente arbeiten mit großer Genauigkeit über mehrere Jahre an den Themen, die sie bewegen. Dabei entstehen Werke unterschiedlichster Gattungen, darunter Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Objekte, Performance, Foto-, Video- und Audioarbeiten. 

Insgesamt hat die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen in ihrer diesjährigen Ankaufssitzung 32 Kunstwerke sächsischer Künstler*innen im Gesamtwert von rund 165.000,00 € erworben. Seit 2005 hat die Stiftung insgesamt 602 Werke für rund 2,4 Mio. Euro angekauft. Die mit Mitteln des Sächsischen Landtags angekauften Arbeiten gehen nach der Ausstellung in die Sammlung des Kunstfonds in die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden über. 

Weitere Informationen unter www.kdfs.de