Benefiz-Auktion zugunsten der HALLE 14


52 Spinnerei-Künstler unterstützen die HALLE 14

11. Januar 2015, 16 Uhr

Am 11. Januar 2014, zum traditionellen Winterrundgang der SpinnereiGalerien, gab es erstmalig eine Benefiz-Auktion in der HALLE 14. Ab 16 Uhr waren Sammler und Kunstbegeisterte eigeladen, 52 Werke, die von Künstlern und den in der Baumwollspinnerei ansässigen Galerien solidarisch zur Verfügung gestellt wurden, zu ersteigern.

Unter den Hammer kamen beispielsweise Arbeiten von Matthias Weischer, David O’Kane, Tilo Baumgärtel, Hans Aichinger, Sebastian Speckmann, Ricarda Roggan, Henriette Grahnert, KAESEBERG, Jochen Plogsties, Johannes Rochhausen und Edgar Leciejewski und vielen mehr.


Sehen Sie alle Arbeiten hier im Auktionskatalog

Foto: Sandra Neuhaus, 2014

Hintergrund der Aktion war die angespannte wirtschaftliche Situation des HALLE 14 e.V. „Ein Kunstzentrum dieser Art und Größe erfolgreich und mit Qualität zu führen, ist immer ein gewaltiger Kraftakt, nicht nur organisatorisch, sondern vor allem finanziell. Darauf muss man sich einstellen und neue Wege finden, um Ausstellungen, Studioprogramme, Kunstvermittlungsangebote, Veranstaltungen und eine Kunstbibliothek auf die Beine stellen zu können“, erklärte Littkopf im Vorfeld.

Rund 30.000 Euro kamen am durch die Benefizauktion für die HALLE 14 zusammen. Rund 1.500 Interessierte verfolgten die spannende Auktion, fachkundig und humorvoll geleitet von Schriftsteller Clemens Meyer und Galerist Uwe-Karsten Günther (LADEN FUER NICHTS), die als Auktionatorenduo „Günther Meyer” in Aktion waren.

Sophia Littkopf: „Wir sagen herzlich DANKE an alle beteiligten Künstler, Galerien und natürlich an Clemens Meyer und Uwe-Karsten Günther!”

Die Einnahmen des ertragreichen Abends flossen in verschiedene Projekte der HALLE 14, vorrangig in die folgende Jahresausstellung mit internationalen Künstlern und in das begehrte Kunstvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche.