Künstlergespräch "The Politics and Pleasures of Food"

Foto: Claus Bach

mit Götz Bury (AT), Zeger Reyers (NL) und Åsa Sonjasdotter (SE)
Sa, 21. September 2013 | Ort: HALLE 14 Aufgang C / Giardino

In seinen Kochshows mit Fundgegenständen aller Art bereitet uns der kulinarische Verwerter Götz Bury präventiv auf die moderne Steinzeit der Postapokalypse vor. Der Skulpturenzüchter Zeger Reyes macht Spezies wie Muscheln und Pilze zu den zentralen Protagonisten seiner Kunst, wobei mal essbare Stühle oder sich selbst verzehrende Landschaften entstehen, die unser Kultur-Natur-Verständnis untergraben.

Bei Åsa Sonjasdotter wird die Kartoffel in all ihrer Sortenvielfalt zur Hauptfigur, aus deren Perspektive sich die Kulturgeschichte der Menschheit neu erzählen lässt. In einem Gespräch über die Politik und Freuden des Essens gaben diese drei Künstler Einblicke in ihre Kunst und Gedanken.

____________________________________________________________