[ Drucken ] [ Fenster schließen ]
Abb.: Dr. Eva Karcher & Dr. Harald Falckenberg

Bazillus des Sammelns

Sonnabend, 6. Oktober 2012
Eintritt frei

Ein Gespräch zwischen Dr. Harald Falckenberg und Dr. Eva Karcher

Bereits als Student hatte Harald Falckenberg Zeichnungen von Horst Janssen gekauft. Doch erst über zwanzig Jahre später begann der Sohn einer Hamburger Kaufmannsfamilie, geboren 1943, erneut Kunst zu sammeln. Inzwischen hatte er Karriere als promovierter Jurist gemacht. Sein Vermögen verdiente er als Geschäftsführer im Unternehmen seines Schwagers. Heute ist er einer der bedeutendsten Sammler Deutschlands. Seine Sammlung umfasst etwa 2000 Arbeiten mit Schwerpunkt auf deutscher und US-amerikanischer Gegenwartskunst der letzten 30 Jahre. Seit 2001 befindet sich die Sammlung in den Phoenix-Hallen in Hamburg-Harburg.

Die Kunsthistorikerin Dr. Eva Karcher ist Autorin, Journalistin und Expertin im Bereich der zeitgenössischen Kunst, des Kunstmarkts und des Crossover von Mode, Design, Lifestyle und Kunst. Sie arbeitet für verschiedene Zeitungen, publiziert Bücher, kuratiert Ausstellungen und berät als Kunstmarktexpertin Sammler und Unternehmen.

Der Kunstsammler und die Kunstmarktexpertin sprachen in der Diskussionsrunde darüber, warum und wie sich privates Sammeln auf dem globalen Kunstmarkt heute professionalisiert hat.

Zudem wurde an diesem Abend der „BMW Art Guide by Independent Collectors“, der erste globale Führer zu privaten, doch öffentlich zugänglichen Sammlungen zeitgenössischer Kunst, präsentiert.

Gefördert durch