Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt. 
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.

INHALT:

ALLGEMEIN: ZWEI WOCHEN SOMMERPAUSE
KUNSTVERMITTLUNG: FERIENPROGRAMM: TRANSFORM ME!
KUNSTVERMITTLUNG: RÜCKBLICK: PFLANZEN PFLANZEN - DAS GARTENFEST
KUNSTVERMITTLUNG: RÜCKBLICK: SECRET SIGNS - GEHEIME ZEICHEN AN DEN WÄNDEN
STUDIOPROGRAMM: ANNA ORTON - NEUE RESIDENZKÜNSTLERIN AUS DUNDEE, GB
STUDIOPROGRAMM: OPEN STUDIO: IM NOA
VORSCHAU: AUSSTELLUNGEN ZUM HERBST-RUNDGANG
VORSCHAU: VERANSTALTUNG IM SEPTEMBER

ALLGEMEIN

zwei wochen sommerpause

Vom 4. bis 18. August ist die HALLE 14 für Besucher geschlossen. Ab dem 19. August können Sie wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten, Dienstag bis Freitag, 11 bis 18 Uhr, zu uns kommen.



Transform Me!

KUNSTVERMITTLUNG

Ferienprogramm: transform me!

Verwandle dich in einen Roboter!

Montag bis Mittwoch, 25. bis 27. August 2014, jeweils 11 bis 15 Uhr
Für alle von 7 bis 12 Jahre
Materialbeitrag 15 € / 10 € mit Ferienpass


Das Kunstvermittlungsprogramm der HALLE 14 bietet auch in den Sommerferien wieder ein spannendes Programm an: Erfinde und baue mit uns dein Roboterkostüm - aus Pappe, Karton, Elektrozeug, mit Licht und allem Drum und Dran. Tauche für drei Tage in eine Roboterwelt ein!

Anmeldung per E-Mail an kunstvermittlungØhalle14.org


Gartenfest zum Projektabschluss.

KUNSTVERMITTLUNG

Rückblick: pflanzen pflanzen - das gartenfest

Fest rundet einjähriges Kunstvermittlungsprojekt ab


Am 15. Juli 2014 wurde das Kunstvermittlungsprojekt „Pflanzen pflanzen - Kunst in Kübeln“ festlich abgeschlossen. Seit Oktober 2014 hatten sich Kinder aus dem Hort der 46. Grundschule gemeinsam mit Studierenden der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Leipzig mit künstlerischen Strategien rund um Pflanzen und deren Anbau im Stadtraum befasst. Den Abschluss dieses gelungenen Projektes feierten alle Kinder, Eltern, Studierenden, Mitarbeiterinnen des Horts und der Universität, sowie das Kunstvermittler-Team der HALLE 14 mit einem Gartenfest.


Schüler beim Entdecken geheimer Zeichen.

KUNSTVERMITTLUNG

rückblick: Secret Signs - Geheime Zeichen an den Wänden

Workshops zu Graffiti und Street-Art mit den Kunstvermittlerinnen der HALLE 14


Am 16. und 17. Juli erkundeten Schülerinnen und Schüler des Leipziger Kepler-Gymnasiums und der Rahn-Schule Leipzig in einem jeweils eintägigen Workshop die rätselhaften Werke der Graffiti- und Street-Art-Künstler rund um die HALLE 14. Sie erforschten nicht nur die Zeichen, Wörter und Botschaften an den Wänden, sondern nutzten diese als Inspirationsquelle für eigene Versuche in zuvor selbst erstellten Skizzenbüchern.


Blick in eine Ausstellung von Anna Orton.

STUDIOPROGRAMM

Anna orton - neue residenzkünstlerin aus dundee, GB

August bis September 2014

 

 


Die schottische Künstlerin Anna Orton stellt das Autobiografische in den Vordergrund ihres Werkes. Individuelle Erfahrungen werden in größere gesellschaftliche Zusammenhänge gebracht. Mythen, Erzählungen, Dramen, belauschte Gespräche und Alltägliches verschmelzen in ihren Drucken, Gemälden, Modellen, Skulpturen und Publikationen. Ihre Arbeiten entstehen oft in enger Kooperation mit den Ortonandons, einer Künstlerinnengruppe, die aus Anna und ihren Schwestern Katie und Sophie besteht. Ihre geschwisterliche Dynamik ist meist Ursprung und Kern ihrer Performances und Kunstprojekte. Im Rahmen ihrer Residenz in Leipzig wird Anna Orton eine Performance entwickeln, die sie dann gemeinsam mit Katie und Sophie im Rahmen des September-Rundgangs zur Aufführung bringen wird.
Anna Orton ist nach Delia Baillie und Valerie Norris die dritte Stipendiatin eines vom British Council und Creative Scotland geförderten Künstleraustauschs zwischen dem Künstlerresidenzprogramm HospitalfieldArts (Arbroath, GB) und dem Zentrum für zeitgenössische Kunst HALLE 14 in Leipzig.

Weitere Informationen unter ortonandon.com und hospitalfield.org.uk


Im Noa: Moments of Anonymity, 2012.

STUDIOPROGRAMM

open studio: Im Noa

Mittwoch, 27. August 2014, 18 Uhr
HALLE 14, 1. OG, Studio 2 (Treppenaufgang C)
Eintritt frei


Die südkoreanische Medienkünstlerin Im Noa lebt und arbeitet in Seoul und verbringt seit Juli eine zweimonatige Residenz in Leipzig. In ihrer interdisziplinären, fotografischen Arbeit untersucht sie die Bedeutung von Medienbildern aus Filmen und Fotoalben im sozialen und politischen Kontext über längere Zeit. Sie interessiert, wie Medien unseren Alltag durchdringen und unsere Wahrnehmung und Erinnerung verändern. Am 27. August lädt sie alle Interessierten in ihr Studio ein.

Weitere Informationen unter www.imnoa.com

VORSCHAU

ausstellungen zum herbst-rundgang

Sonnabend, 13. September 2014, 11 bis 20 Uhr
Sonntag, 14. September 2014, 11 bis 16 Uhr


Leonie Felle: And I beat the time back to life, 2012, Installation, Foto: Leonie Felle.

AUSSTELLUNGEN

diezeiten: More Than Fifteen Minutes

Eröffnung: Sonnabend, 13. September 2014, 15 Uhr,
im Rahmen des Rundgangs der SpinnereiGalerien
Dauer: 13. September bis 9. November 2014
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr

Künstler: Judith Albert, Horst Antes, Anja Braun, Leonie Felle, Carsten Fock, Bettina Grossenbacher, Esko Männikkö, Sophie Reinhold, Joseph Marioni, August Sander, Christoph Schäfer


Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Kunstverein Friedrichshafen; kuratiert von Jörg van den Berg.


Delia Baillie: zehks oond tsvahn tseek, 2014, Acryl, Tinte und Wasserfarbe auf Papier, 50 x 40 cm.

trusted time

Eröffnung: Sonnabend, 13. September 2014, 15 Uhr, im Rahmen des Rundgangs der SpinnereiGalerien
Dauer: 13. September bis 9. November 2014
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr

Künstlerinnen: Delia Baillie, Valerie Norris, Anna Orton & Ortonandon

Gefördert durch das British Council Germany und Creative Scotland.


VORSCHAU

veranstaltung im september


Foto: Julia Mensch.

VERANSTALTUNG

ISKRA. Von Leerstellen der Geschichte

Vortrag und Diskussion mit Julia Mensch (Künstlerin, Argentinien), Steffi Marung (Historikerin, Universität Leipzig) und Thomas Klemm (Ausstellungsmacher, Leipzig)

Mittwoch, 17. September 2014, 19 Uhr
HALLE 14, Besucherzentrum
Eintritt frei


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.