INHALT

VORTRAG: UNBESTIMMTE WELT
AUSSTELLUNG: WIR FÜHREN SIE DURCH EINE UNBESTIMMTE WELT
KREATIVE SPINNER: FERIENANGEBOT - SEHENSWÜRDIG
KREATIVE SPINNER: NEUES VOM ZEICHENZIRKEL
ERÖFFNUNG IM UNIVERSAL CUBE: GEDANKEN ZUR REVOLUTION (PART 2)
VORSCHAU: DER NÄCHSTE RUNDGANG DER SPINNEREIGALERIEN


Foto: Maartje Fliervoet

VORTRAG

Unbestimmte Welt

Donnerstag, 17.07.2008, 18 Uhr
Dr.-Ing. Msc. Dirk Proske, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Alpine Naturgefahren Wien, University of Life Sciences Wien, Autor der Bücher „Katalog der Risiken” (2004) und „Unbestimmte Welt” (2006)


Im Rahmen unserer aktuellen Ausstellung Von der Unbestimmtheit (bis 28.09.2008 verlängert) laden wir Sie zu einer Reihe von Veranstaltungen und Vorträgen ein, die das Thema der Unbestimmtheit aus verschiedenen Perspektiven behandeln. Den Beginn macht Dr. Dirk Proske. Der Risikoforscher und Autor des Buches „Unbestimmte Welt” nähert sich in seinem gleichnamigen Vortrag dem Phänomen der Unbestimmtheit aus mathematischer Sicht.

Unbestimmtheit ist ein wesentlicher Teil unserer Welt. Manchmal erscheint der Grad der Unbestimmtheit sehr klein. Das spürt man an den Zeithorizonten. Wenn wir Sterne, Galaxien oder Planeten beschreiben, sprechen wir oft über Millionen und Milliarden Jahre. Fragt man aber Spezialisten über die weitere Entwicklung der Ökonomie, dann liegt der Planungshorizont bei Monaten oder Jahren. Unbestimmtheit hängt also von den Systemen ab, mit denen Menschen umgehen. Diese Systeme unterscheiden sich häufig in ihrer Komplexität. Aber gibt es nicht daneben auch reale Grenzen der Erkennbarkeit, wie sie Gödels Unvollständigkeitssatz, Arrows Unmöglichkeitstheorem oder Heisenbergs Unbestimmtheitsrelation aufzeigen? Diese Unbestimmtheit wird oft als Feind betrachtet, aber tatsächlich ist Unbestimmtheit auch ein Bedürfnis von Menschen: Wer will sich schon bestimmen lassen? Unbestimmtheit ist beispielsweise die Grundlage für Fußballspiele und sogar erforderlich, um etwas als schön anzusehen.

Eintritt frei!

 

Mehr Informationen unter Veranstaltungen


Blick in die Ausstellung

AUSSTELLUNG

Wir führen Sie durch eine unbestimmte Welt

Öffentliche Führungen: Jeden Sonnabend, 15 Uhr


Warum riskierten die Trojaner lieber einen Krieg, als dass sie Helena, die schönste Frau der Welt, an die Griechen zurückgaben? Der französische Theaterautor Jean Giraudoux gibt in seinem Stück „Kein Krieg in Troja” (1935) folgenden eigenartigen Grund an: Helena verwandelte durch ihre Anwesenheit den Raum der Stadt in ein Geheimnis. Ähnliches hat der frankokanadische Künstler Pascal Gingras mit seinen Skulpturen im Sinn.

Der in Berlin lebende Julien Maire hält die Illusion des Raumes in der Kunst für eine Sackgasse und nutzt in seinem „Low resolution cinema” mit seinen selbstgebauten Projektoren einfachste optische Effekte, um bezaubernde filmische Momente zu schaffen.

Überwältigende, cineastische Augenblicke bietet auch Marja Kanervos Film „Without Title”. Er zeigt, das Kunst ein feierlicher Schöpfungsakt sein kann, der unter äußerster körperlicher Anstrengung den Künstler in seinem eigenen Tun verschwinden lässt.

Ein unbestimmtes Gefühl erzeugt der tiefe Basston, der halbstündig durch die HALLE 14 dringt und laut Benjamin Bergmann eine emotionale Wettervorhersage für 2005 leistet.

Unerhörtes von der ersten Mondlandung, Ungehörtes aus dem Anekdotenschatz von John Cage und weitere Geschichten und Geschichtchen zu 13 Kunstwerken aus einer unbestimmten Welt erzählen wir Ihnen bei unseren öffentlichen Führungen jeden Sonnabend, 15 Uhr.

Eintritt frei!

Mehr Informationen und einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung finden Sie unter Ausstellungen

Die Ausstellung Von der Unbestimmtheit wird gefördert durch:


Stiftung Federkiel
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Stiftung Federkiel
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen


Zeichnung: Matthias Seifert

KREATIVE SPINNER

Ferienangebot: SehensWürdig – Comicporträts von Beobachtern

Montags, den 21.07., 28.07., 04.08. und 11.08.2008 sowie
Mittwochs, den 23.07., 30.07., 06.08. und 13.08.2008
jeweils von 10 bis 14 Uhr


In den Sommerferien bietet Kreative Spinner acht Comicworkshops an. Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sind eingeladen, sich zusammen mit dem Comiczeichner Matthias Seifert auf die Reise durch Leipzig zu begeben und Besucher vor Sehenswürdigkeiten unserer Stadt zu beobachten. Dort werden sie mit flinken Comiczeichnungen Porträts der Beobachter einfangen.

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren
Treffpunkt: S-Bahnhof Plagwitz (Straßenbahn 14 und Bus 60)
Bitte bringt Mittagsverpflegung und zwei Fahrscheine (1 Stunde) mit!
Beitrag: 6,- € (mit Ferienpass 3,- €)

Mehr Informationen unter Kreative Spinner


KREATIVE SPINNER

Neues vom Zeichenzirkel

Jeden Donnerstag, 16:30 bis 18 Uhr


Seit Anfang dieses Jahres lädt Kreative Spinner alle Interessierten zwischen 10 und 110 Jahren zum Zeichenzirkel ein. Wöchentlich trifft man sich im kleinen Kreis mit einem Leipziger Künstler, um gemeinsam zu zeichnen und sich über das Gezeichnete auszutauschen. Jochen Plogsties machte im Februar den Beginn. Ganz klassisch wurden Porträts und Stillleben gezeichnet. Rayk Götze und Sebastian Burger näherten sich dem Medium auf spielerischem Weg. Beim Aktstudium mit Frank Berendt wurde im Juni dann akademisch-didaktisch gearbeitet.

In den Sommermonaten thematisiert die junge Künstlerin Carolin Wendel das Architektonische in der Zeichenkunst. Kreative Spinner freut sich auf Sie und Euch!

Beitrag: 6,- € (bis 18 Jahre 3,- €)

Mehr Informationen unter Kreative Spinner

Kreative Spinner wird gefördert durch:


Stiftung Federkiel
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Soziokultur
Stiftung Federkiel
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Soziokultur
Stiftung Federkiel
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Soziokultur


ERÖFFNUNG IM UNIVERSAL CUBE

Gedanken zur Revolution (Part 02)

20.07. bis 31.08.2008
Eröffnung: Sonnabend, 19.07.2008, 19 Uhr und jeden folgenden Sonnabend

Martin Dege, Ilja Drewniok, Sebastian Fischer, Christian Gebhardt, M&M, Helen Acosta Iglesias, Adreas Miller, Trine Mohr, Karsten Neumann, Anne Schwing, Stefan Strumbel, Stephan Us, Wir der Zerberus und andere

Ausstellung von Tibor Müller und Stefan Riebel

Mehr Informationen unter www.universalcube.de und www.gedanken-zur-revolution.de



Foto: Claus Bach, 2005

VORSCHAU

Der nächste Rundgang der Spinnereigalerien

Sonnabend und Sonntag, 06. und 07.09.2008

Nicht vergessen! Am ersten Septemberwochenende findet der nächste Rundgang der SpinnereiGalerien statt.

Mehr Informationen auch unter Veranstaltungen und www.spinnereigalerien.de


Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt. Klicken Sie bitte hier, um ihn vollständig zu sehen.

HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.