Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt.
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.

INHALT

AUSSTELLUNG: CHANGES ZU GAST AUF AEG
BIBLIOTHEK: CROWDFUNDING-PROJEKT FÜR NEUE REGALE GESTARTET
SANIERUNG: QUANTENSPRUNG FÜR DIE HALLE 14 - 3. BAUABSCHNITT HAT BEGONNEN
PUBLIKATION: SONDERAUSGABE DES KM MAGAZINS ZUR HALLE 14
VORSCHAU: RUNDGANG DER SPINNEREIGALERIEN


Thomas Hoepker: New York City, 11. September 2001, © Thomas Hoepker | Magnum

AUSSTELLUNG

CHANGES zu gast auf aeg

12. September - 30. Oktober 2011

Eröffnung: Sonntag, 11. September 2011, 15 Uhr

Ort: Auf AEG, Halle 16, Fürther Str. 244–254, 90429 Nürnberg

Öffnungszeiten: Mi–Fr, 16–21 Uhr, Sa–So, 14–18 Uhr


Nina Berman, Harun Farocki, Christoph Faulhaber, Shahab Fotouhi, Thomas Hoepker, Robert Longo, Elke Marhöfer, Helmut Smits, Wolfgang Staehle

Zum 10. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001, die das New Yorker World Trade Center unter den Augen der Weltöffentlichkeit in Staub zerlegten, fragt die Ausstellung, wie jener tragische „Startschuss“ ins 3. Jahrtausend, auf den Angriffskriege auf Afghanistan und Irak als vorgebliche Gegenoffensiven, aber auch Guantanamo, Karikaturenstreit und ungezählte weitere Konsequenzen einer globalen Hysteriewelle folgten, die Welt und damit auch ihre Kunst verändert hat?

Neun Künstler, die damals, im Laufe der letzten Dekade oder jüngst diese Ereignisse kritisch spiegelten, sind eingeladen, in Gesten, Situationen und Kunstwerken ihre Perspektiven zum Geschehenen aufzuzeigen.

Auf den Tag genau 10 Jahre nach 9/11 eröffnet die HALLE 14 ihre Ausstellung „Changes“ in Nürnberg „Auf AEG“. Nach einem Grußwort von Leyla Ones, Konsulin für Öffentliche Angelegenheiten, US-Generalkonsulat München, führt der Kurator Frank Motz in die Ausstellung ein. Für die Ausstellung stellt die MIB AG eine Fläche im umgenutzten, zum Kreativquartier entwickelten ehemaligen AEG-Gelände zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zu Changes auf unserer Webseite unter Ausstellungen

Weitere Informationen zu Auf AEG unter www.aufaeg.de

 

Gefördert durch

 










Screenshot des Crowdfunding-Projektes

BIBLIOTHEK

neue regale für 5000 heimatlose bücher

Erstes Crowdfunding-Projekt gestartet


Aufgrund von mehreren tausend Neuzugängen, die den Bestand jährlich erweitern, sowie unzähligen Medien, die noch in Kisten lagern, ist unsere Kunstbibliothek dringend auf neue Regale angewiesen. Aus diesem Grund hat die HALLE 14 ihr erstes Crowdfunding-Projekt gestartet. Ziel ist es, 5.000 € zu akquirieren und damit 100 Meter Regalfläche hinzuzugewinnen.

Crowdfunding ist eine alternative Art der Finanzierung, u.a. für Kulturprojekte. Auf einer Plattform im Internet stellt der Projektträger sich und seine Projektidee vor und versucht, eine Vielzahl von Menschen dafür zu begeistern und als Unterstützer zu gewinnen. Über eine große Anzahl Online-Spenden, teilweise auch mit kleinsten Beträgen, wird das Projekt finanziert. Sollte das gewünschte Ziel bis zum Ende der befristeten Aktion nicht erreicht werden, fließt das Geld an die Unterstützer zurück.

Für die Aktion Neue Regale für 5000 heimatlose Bücher sind wir dringend auf Ihre Mithilfe angewiesen! Indem Sie Fan werden und unser Projekt mit einer Spende unterstützen, helfen Sie uns, den wertvollen Zeugnissen zeitgenössischer Kunst einen angemessenen Platz in unserer Bibliothek zu geben, sie zu bewahren und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Hier geht es zum Projekt: Neue Regale für 5000 heimatlose Bücher


SANIERUNG

Quantensprung für die halle 14




Vor und Nach dem Abriss alter Einbauten
Fotos: Denis Bury



Der Traum einer sanierten, langfristig nutzbaren HALLE 14 geht endlich in Erfüllung. Bis Ende 2011 wird das Kunstzentrum in umfassenden Bauarbeiten infrastrukturell erschlossen. Die geplante Eröffnung der Ausstellung „What Happened to God?“ haben wir deshalb auf den 8. Dezember 2011 verschoben.

Zwölf Gewerke arbeiten in den nächsten vier Monaten gleichzeitig auf den fünf Etagen der HALLE 14 und bringen die lang ersehnte Gebäudesanierung zu Ende, die mit Dach- und Fassadensanierung im Jahr 2009 begonnen wurde. Zudem wird der Ausbau der Flächen weitgehend abgeschlossen. Für das Kunstzentrum HALLE 14 bedeutet diese umfangreiche Baumaßnahme einen enormen Fortschritt, denn sie ermöglicht sämtliche nutzungsrechtliche Genehmigungen und die Ansiedlung weiterer Ausstellungsflächen (u.a. für Kunstsammler), Atelierräume und Kunstlager.

Zu verdanken ist dieser Quantensprung einer Förderung aus dem Stadt-Land-Bund-Programm Stadtumbau Ost und den dafür notwendigen Eigenmitteln der HALLE-14-Eigentümerin, der Leipziger Baumwollspinnerei Verwaltungsgesellschaft mbH.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter Sanierung



PUBLIKATION

sonderausgabe des KM magazins zur halle 14

 

 

 


Ende August ist zum Kunstzentrum HALLE 14 eine Sonderausgabe des KM Magazins erschienen. Das Online-Magazin wird monatlich von der Kulturmanagement Network GmbH herausgegeben und widmet sich aktuellen Fragestellungen im Bereich des Kulturmanagements: „Unabhängige Sichtweisen auf Themen des Kulturmanagements einnehmen zu können, verstehen wir dabei als Privileg. In diesem Sinne freuen wir uns, diese Sonderausgabe des KM Magazin Ihnen an die Hand zu geben und damit die HALLE 14 und ihr Team zu unterstützen.“, sagt der Geschäftsführer des Kulturmanagement Network Dirk Schütz.

Wir danken dem Team des KM Magazins herzlich dafür, dass es mit uns diesen außerordentlichen Schritt gegangen ist, sich nur einem einzigen Projekt zu widmen. Ihnen wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre!

Laden Sie sich das PDF des Magazins runter unter Publikationen



Foto: Claus Bach

Vorschau

Rundgang der SpinnereiGalerien

Sa, 17. September 2011, 11 bis 21 Uhr
So, 18. September 2011, 11 bis 18 Uhr

 


Die Galerien und Ausstellungsräume der Leipziger Baumwollspinnerei laden am 17. und 18. September 2011 wieder zum Rundgang ein. Aufgrund der Baumaßnahmen wird in der HALLE 14 keine neue Ausstellung gezeigt. Besucherzentrum und Kunstbibliothek sind natürlich geöffnet. Am 17. September 2011 um 16 Uhr präsentieren unsere Studio14-Stipendiaten, Chan Sook Choi und Txema Novelo, in einem Künstlergespräch mit Frank Motz, Künstlerischer Leiter der HALLE 14, ihre Arbeiten. Gebäudeführungen mit Kim Wortelkamp, Architekt der HALLE 14, gewähren Ihnen einen Einblick in die Baustelle und die Zukunft der HALLE 14. Kreative Spinner bietet an beiden Rundgangstagen mit „14/15 – Eine Frage von Raum“ einen Workshop für Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren an.

Alle Spinnereigalerien eröffnen neue Ausstellungen.


Weitere Informationen auf unserer Website unter Veranstaltungen und unter www.spinnereigalerien.de


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.