Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt.
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.

INHALT

VERANSTALTUNG: 10 JAHRE 9/11 - MENSCHENRECHTE IN ZEITEN DES TERRORS
AKTUELLE AUSSTELLUNG: CHANGES
KREATIVE SPINNER: FOTOZIRKEL MIT MARGRET HOPPE 
KREATIVE SPINNER: ZEICHENZIRKEL-PRÄSENTATION
UNIVERSAL CUBE: DORA
VORSCHAU: WIN/WIN - ANKÄUFE DER KULTURSTIFTUNG DES FREISTAATES SACHSEN 2010


Abb.: Carsten Wittig

VERANSTALTUNG

SALON SURVEILLANCE 2011/01: 10 JAHRE 9/11

Menschenrechte in Zeiten des Terrors

Do, 26. Mai 2011, 19 Uhr
mit Dr. Rolf Gössner (Internationale Liga für Menschenrechte)


Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Changes“ präsentiert die HALLE 14 in Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich Böll Stiftung Sachsen und "Engagierte Wissenschaft e.V. / AG Kids Control"  den Salon Surveillance:

Nach den Terroranschlägen in den USA am 11.9.2001 übertrafen sich Parteien und Sicherheitspolitiker gegenseitig mit Gesetzesvorschlägen, die der Sicherheit der Bürger dienen sollen, aber mit Sicherheit ihre Freiheitsrechte einschränken. 2002 sind die Antiterrorpakete in Kraft getreten. Mit diesen Gesetzesverschärfungen wurden u. a. Polizei- und Geheimdienst-Befugnisse ausgeweitet, Sicherheitsüberprüfungen von Arbeitnehmern auf „lebens- und verteidigungswichtige Betriebe“ ausgedehnt, „biometrische Daten“ in Ausweispapieren erfasst, Migranten unter Generalverdacht gestellt und einer noch intensiveren Überwachung unterzogen. Verdachtslose Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten und heimliche Online-Durchsuchungen von Computern kamen hinzu.

Rolf Gössner zieht nach zehn Jahren staatlichem Antiterrorkampf Bilanz darüber, was sich seit 9/11 im Namen der Sicherheit verändert hat und erläutert diesen Prozess der Entgrenzung staatlicher Macht, der Militarisierung der „Inneren Sicherheit“, der Zentralisierung und Vernetzung aller Sicherheitsbehörden – und er zeigt die fatalen Konsequenzen dieser Entwicklung auf: für alle, für politisch Aktive, für Beschäftigte und besonders für Migranten.

Dr. Rolf Gössner ist Rechtsanwalt, Publizist, parlamentarischer Berater, Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Mitherausgeber des „Grundrechte-Reports“ und Mitglied der Jury zur Verleihung des Negativpreises „BigBrotherAward“. Er ist Autor zahlreicher Bücher zu „Innerer Sicherheit“ und Bürgerrechten, zuletzt: „Menschenrechte in Zeiten des Terrors. Kollateralschäden an der ‚Heimatfront‘“.

Weitere Informationen unter www.halle14.org, www.engagiertewissenschaft.de/salonsurveillance und www.rolf-goessner.de


Blick in die Ausstellung mit Werken von Shahab Fotouhi, Helmut Smits und Nina Berman, Foto: Claus Bach

AKTUELLE AUSSTELLUNG

CHANGES

30. April bis 24. Juli 2011
Führungen: Jeden Sonnabend, 15 Uhr und nach Vereinbarung
Öffnungszeiten: Di bis So, 11 bis 18 Uhr


Nina Berman, Harun Farocki, Christoph Faulhaber, Shahab Fotouhi, Thomas Hoepker, Robert Longo, Elke Marhöfer, Helmut Smits, Wolfgang Staehle

„Ja, der 11. September 2001 hat die Welt verändert“, meinen 74 Prozent der Deutschen. Zum 10. Jahrestag jenes verheerenden Terroranschlags, der das New Yorker World Trade Center unter den Augen der Weltöffentlichkeit in Staub zerlegte, fragt dieses Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt: Wie hat jener tragische „Startschuss“ ins dritte Jahrtausend, auf den beispielsweise Angriffskriege auf Afghanistan und Irak als vorgebliche Gegenoffensiven, aber auch Guantanamo, Karikaturenstreit und ungezählte weitere Konsequenzen einer globalen Hysteriewelle folgten, die Welt und damit auch ihre Kunst verändert?

Neun Künstler, die damals, im Laufe der letzten Dekade oder jüngst diese Ereignisse kritisch spiegelten, sind eingeladen, in Gesten, Situationen und Kunstwerken ihre Perspektiven zum Geschehenen aufzuzeigen.

Wir bieten Ihnen Führungen durch die Ausstellung mit Erläuterungen zu den Hintergründen zur Ausstellung und den gezeigten Kunstwerken jeden Sonnabend um 15 Uhr und nach Vereinbarung. In einer Kooperation mit Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik der Universität Leipzig bieten wir auch speziell für Schulklassen konzipierte Führungen an. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail (officeØhalle14.org) oder Telefon (0341/492 42 02).

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Ausstellungen

Gefördert durch








Foto: Kreative Spinner

KREATIVE SPINNER

Fotozirkel mit Margret Hoppe

Jeden Mittwoch, 16:30 bis 18:00 Uhr
Teilnehmer: 10 bis 110 Jahre
Beitrag: 6,- / ermäßigt 3,- Euro


Nach Falk Messerschmidt übernimmt die Leipziger Fotografin Margret Hoppe die Begleitung des neuen Fotozirkels. Hoppe hat in Leipzig und Paris Kunstgeschichte und Fotografie studiert. Seit 2009 ist sie Meisterschülerin bei Timm Rautert und Christopher Muller an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Bekannt wurde sie durch Aufnahmen von verlassenen Fabrik- und Hotelräumen. 

Ab 1. Juni 2011 könnt Ihr mit Margret Hoppe immer mittwochs verschiedene Fototechniken und Herangehensweisen an die Fotografie ausprobieren. Ihr lernt dabei die individuelle Arbeitsweise der Künstlerin näher kennen und erweitert Eure Kenntnisse, beispielsweise beim Fotografieren auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei.

Wir würden uns sehr darüber freuen, Dich schon ab Mittwoch bei uns begrüßen zu dürfen. Du kannst einmalig, regelmäßig oder unregelmäßig teilnehmen. Bitte bringe Deinen eigenen Fotoapparat mit. 

Weitere Informationen unter www.kreativespinner.de und www.margrethoppe.com

Gefördert durch

 







Abb.: Kreative Spinner

KREATIVE SPINNER

ZEICHENZIRKEL-PRÄSENTATION

22. Mai bis 3. Juli 2011
Café Versorgung, Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 8:30-19 Uhr & Sa, 10-19 Uhr


Wöchentlich treffen sich im Zeichenzirkel Kunstinteressierte aller Generationen, um in Begleitung von Leipziger Künstlern die Kunst des Zeichnens zu erforschen. Dabei werden die Teilnehmer an wechselnde Themen und verschiedene Techniken herangeführt. In den letzten sechs Monaten betreuten Hans Aichinger, Thomas Flemming, Titus Schade und Sebastian Speckmann den Zirkel jeweils über mehrere Wochen. Ab Sonntag, den 22. Mai 2011, werden im Café Versorgung auf der Leipziger Baumwollspinnerei reizvolle Ergebnisse dieser Monate gezeigt.

Weitere Informationen unter www.kreativespinner.de

PARTNER DER HALLE 14

NEUE AUSSTELLUNG


Abb.: Katrin Winkler, Herzlich Willkommen in Dachau, 2010

UNIVERSAL CUBE

Dora

Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur

3. bis 19. Juni 2011
Eröffnung: Donnerstag, 2. Juni 2011, 19 Uhr

Paul Altmann, Anna-Martha Bigalke, Natalia Bougai, Paula Gehrmann, Mandy Gehrt, Carsten Göring, Konstantinos-Antonios Goutos, Torsten Hattenkerl, Juliane Jäger, Sebastian Kissel, Dana Lorenz, Marta Pohlmann-Kryszkiewicz,  Marike Schreiber, Luise Schröder, Julia Wilmes, Katrin Winkler

Weitere Informationen unter www.universalcube.de



VORSCHAU

WIN/WIN

Ankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2011

25. & 26. Juni 2011
Eröffnung: Freitag, 24. Juni 2011, 19 Uhr
Ort: HALLE 14, 2. OG
Öffnungszeiten: 11-18 Uhr

 

Weitere Informationen unter www.kdfs.de


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.