Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt. 
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier

INHALT:

KUNSTVERMITTLUNG: TRANSFORM ME! - FERIENPROGRAMM
GASTAUSSTELLUNG: STANDBY
BIBLIOTHEK: LIEBE. LOVE - PAARE; BUCHTIPP FÜR DEN FEBRUAR 2014
VERANSTALTUNG: HALLE 14 LIEST ZUR BUCHMESSE
VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK: KUNST FÜR DIE KUNST: BENEFIZ-AUKTION ERBRACHTE 30.000 EURO
VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK: ART`S BIRTHDAY 2014 - DER 1.000.051. GEBURTSTAG DER KUNST 


KUNSTVERMITTLUNG

TRANSFORM ME!

Verwandle Dich in einen Roboter!
Ferienprogramm:
Dienstag bis Donnerstag, 18. bis 20. Februar 2014
jeweils 11 bis 15 Uhr
Alter: 7 bis 12 Jahre
Teilnahmebeitrag: 15 Euro (ohne Ferienpass) / 10 Euro (mit Ferienpass)


Das Kunstvermittlungsprogramm der HALLE 14 ist bei Kindern- und Jugendlichen in Leipzig und Umgebung sehr beliebt. Besonders gefragt sind die Ferienangebote. In unserem Winterferienkurs dreht sich alles um das Thema RoRoRoboter ... Hier kann man eine eigene Roboterpersönlichkeit erfinden und in eine Roboterwelt eintauchen! Dafür werden gemeinsam Kostüme aus Pappe, Karton und allerlei Alltagsgegenständen gebaut. 

Es sind auch noch ein paar wenige Plätze frei. Anmeldung unter kunstvermittlung@halle14.org.


GASTAUSSTELLUNG

STANDBY

Ausstellung des zweiten Studienjahres Medienkunst der Hochschule für Grafik und Buchkunst
Eröffnung: 11. Februar 2014 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 12. bis 16. Februar 2014
Öffnungszeiten: Mi-So 11 bis 18 Uhr
Ort: HALLE 14  Zentrum für zeitgenössische Kunst
Die Künstler: Martin L. Basman, Juliane Bülow, Katrin Eßner, Philipp Farra, Fabia Fröhlich, Friedrich Fröhlich, Nora Hanßen, Maike Hautz, Geeske Janßen, Linda Marie Marwan, Simon Elias Meier, Emanuel Pelz, Nadine Rangosch, Birk Schmithüsen, Chang An Son, Martin Wühler, Ragel Zaugg


Vom Lauern und Mauern, von Halbzeitpausen und Blaupausen, von Wartehallen und Intervallen  Studierende des zweiten Studienjahres Medienkunst der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig erschließen Zwischenräume, die „STANDBY-Momente“ vermuten lassen.
Mit Performance, Video, Installation und Klang werden verschiedene Aspekte eines stehenden Begriffes aus der Warteschleife gehoben.


BIBLIOTHEK

Liebe. Love – Paare

Buchtipp für den Februar
Kerber Verlag, 2007 


Alle Jahre wieder wird - mehr oder weniger beachtet - am 14. Februar 2014 der Tag der Liebe zelebriert. Ein Intermezzo, das wir zum Anlass nehmen möchten, um den ersten Büchertipp in diesem Jahr einem der ältesten und selbstverständlichsten, aber doch wenig beachteten Sujets der Kunst zu widmen, nämlich dem der „Paare“.
Der Ausstellungskatalog „Liebe. Love – Paare“ (2007) nähert sich mit rund 120 vorgestellten Werken sowie zahlreichen Texten dem künstlerischen Blick auf das Liebespaar, die Familie oder das Freundespaar an und skizziert dessen Entwicklung von der klassischen Moderne hin zur zeitgenössischen Kunst. Ein eindrucksvoller Streifzug von Adam und Eva bis hin zur Liebe im Internet, der ausführlich unter den Büchertipps auf der Bibliotheksseite besprochen wird.
Weitere Infos unter http://www.halle14.org/bibliothek/buechertipps.html.


VERANSTALTUNG

HALLE 14 liest

Veranstaltungen zur Leipziger Buchmesse
13. bis 15. März 2014


Mit einem so umfangreichen Buchmesseprogramm wie noch nie präsentiert sich die HALLE 14 zu Deutschlands größtem Lesefest. Im folgenden finden Sie einen kleinen Überblick. Im kommenden Newsletter werden wir alle Veranstaltungen ausführlich vorstellen.

13. März:
11 - 12 Uhr Lesung für Jugendliche
Johannes Groschupf erzählt in „Lost Places“ über die Szene der Urban Explorers (Oetinger Verlag).

14. März:
10 - 12 Uhr Workshop für Kinder
Exlibris – Projekt  

14. März:
19 - 21 Uhr Buchpräsentation
„Mother Said“ der Künstlerin Nina Lehtonen-Braun (Kerber Verlag)

15. März ganztägig Lesecafé:
11 - 12 Uhr Lesung für Kinder
Minus Drei – Humorvolle Geschichten rund um Dinosaurier Minus und Urzeitmensch Lucy für Kinder ab 6 Jahre. Autorin und Illustratorin Ute Krause liest und zeichnet live (cbj Verlag)

15. März:
12 - 16 Uhr Workshop für Kinder
Exlibris – Projekt

15. März:
17 Uhr Buchpräsentation
Christiane Baumgartner – „White Noise“ (Scheidegger & Spiess)

15. März:
19 Uhr Buchpräsentation
Burkhard Schade – „Farben des Verfalls“ (Mitteldeutscher Verlag)   

15. März:
21.00 - 22.30 Uhr
Buchvorstellung / Manifestpräsentation / Podiumsdiskussion mit: Luci van Org, Michael Schmidt Salomon, Helge Hommes u.a.


VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK

Kunst für die Kunst: Benefiz-Auktion erbrachte 30.000 Euro


Wir sind schier überwältigt: Rund 30.000 Euro kamen am 11. Januar 2014 auf der Benefizauktion für die HALLE 14 zusammen. Rund 1.500 Interessierte verfolgten die spannende Auktion, fachkundig und humorvoll geleitet von Schriftsteller Clemens Meyer und Galerist Uwe-Karsten Günther (LADEN FUER NICHTS) als Auktionatorenduo „Günther Meyer“.
51 Kunstwerke, die von Künstlern und den in der Baumwollspinnerei ansässigen Galerien solidarisch zur Verfügung gestellt worden waren, kamen unter den Hammer. Wir sagen herzlich Danke an alle beteiligten Künstler, Galerien und natürlich an Günther Meyer. Die Einnahmen des ertragreichen Abends fließen in verschiedene Projekte der HALLE 14, wie unsere Ausstellungen und das beliebte Kunstvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche. 


ULTRALALA, RITUS, 17. Januar 2014; HALLE 14, Foto: Hendrik Pupat

VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK

Art's Birthday 2014 - Der 1.000.051. Geburtstag der Kunst!


Auf Anregung des französischen Fluxuskünstlers Robert Filou feiern weltweit Kunstschaffende am 17. Januar den Geburtstag der Kunst. Auch die HALLE 14 hatte an diesem Tag zwei Künstler und drei Künstlerkollaborationen eingeladen, der Kunst zu ihrem 1.000.051. Geburtstag ein Ständchen zu bringen. Die beiden Experimentalmusiker Ludger Hennig und Robert Rehnig verwandelten die Sitzlandschaft im Besucherzentrum der HALLE 14 mittels unzähliger Lautsprecher in eine Klangskulptur aus sogenannten Fieldrecordings, also im Alltag gesammelte Tonaufnahmen, die zu einer Komposition angeordnet und variiert werden. Nachdem der Geburtstag der Kunst mit dieser halbstündige Soundperformance eingestimmt wurde, lud 20goto10 zum Kammerkonzert eines automatischen Duetts zwischen einer Videoaufzeichnung und einem Modularsystem. Durch die Variation von Frequenz und Pegel spielte die bachmaschine #2 eine eigene Interpretation einer „Bach Partita“. Einen kurzen Videomitschnitt gibt es hier: http://vimeo.com/84591461
Mit dem Verklingen des Maschinenkonzerts stürmten ULTRALALA die konzertante Situation mit Keyboard und Bassgitarre. Doch das Versprechen eines Popkonzerts blieb ebenfalls nur Geste. Nach mehrmaligem Anzählen – Eins, Zwo, Drei, Vier – und etwas Lärm verließen die Musiker das Setting von „Die Künstler ist anwesend“, um die Zuschauer Teil eines Ritus in der Ausstellungshalle werden zu lassen. Hier ein kurzer Clip der Performance: http://www.youtube.com/watch?v=-Kzfu3DcfwE
Im Anschluss entführten die DJs Andy McCornrich und YourNailsareFascists,Megatron das Publikum in die Welt des Electro-Noize. Parallel lief Stephan Murers futuristische Filmfantasie „Gelb“ über Weltraumreisende. Als der letzte Gast gegangen war, verpackte Stefan Riebel „die Kunst“ in eine eigens angefertigte Transportkiste, die für die nächsten 1.000.010 Jahre als Monument dieses vergänglichen Abends in der HALLE 14 verbleiben soll. Sie bleibt das Monument dieses vergänglichen Abends. Hier ein Fotostream: http://www.flickr.com/photos/sr4838/12139966276/in/set-72157639881304334/

HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.