Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt. 
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.

INHALT

AKTUELLE AUSSTELLUNG: TERRA MEDITERRANEA: IN ACTION - ÜBER DEN FLÜSSIGEN KONTINENT
VERANSTALTUNG: WHAT KHIDR SAYS TO MOSES: TURN AROUND ME - VORTRAG & FILMVORFÜHRUNG
LESEPERFORMANCES: PANAYIOTIS MICHAEL - A BOOK OF SMALL THINGS
KUNSTVERMITTLUNG: KEEP LOOKING - WORKSHOPS ZUR AKTUELLEN AUSSTELLUNG
KUNSTVERMITTLUNG: ZEICHENZIRKEL MIT SELMA VAN PANHUIS
STUDIOPROGRAMM: BEATA ROJEK & THE GANG OF DOLPHINS - MEERSCHMERZ - MOZE WSPOLDZIELNE
BIBLIOTHEK: BUCHTIPP DES MONATS - APERÇU


Abb.: Ausstellungsansicht, Foto: Walther Le Kon, 2016

AKTUELLE AUSSTELLUNG

TERRA MEDITERRANEA: IN ACTION

Über den flüssigen Kontinent


Nur noch bis 20. November 2016
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Führungen auf Anfrage unter kunstvermittlung@halle14.org oder 0341/ 492 42 02
Eintritt: 4 € / ermäßigt 2 € (Mittwochs freier Eintritt)


Ana Adamović, Marwa Arsanios, Bank of No, Sofia Bempeza, Banu Cennetoğlu, Marianna Christofides, Tom Dale, Haris Epaminonda, Hackitectura, Lia Haraki, Timo Herbst & Marcus Nebe, Elizabeth Hoak-Doering, Eleni Kamma, Mahmoud Khaled, Zissis Kotionis, Mona Marzouk, Panayiotis Michael, Christodoulos Panayiotou, Nira Pereg, Polys Peslikas, Alexandros Pissourios, Ran Slavin, Paola Yacoub

Kuratiert von Michael Arzt und Yiannis Toumazis

Das Mittelmeer und seine Küsten bilden einen »flüssigen« Kontinent, der seit alters her durch den Austausch von Menschen, Waren und Wissen geprägt ist. Vom Westen als rückschrittlich und korrupt herabgestuft, ist er durch den Arabischen Frühling sowie Bürgerkriege, Banken-, Staatskrisen ins Weltgeschehen gerückt. Die Ausstellung blickt noch bis zum 20. November mit 23 kritischen wie poetischen künstlerischen Haltungen auf die »Terra Mediterranea« und sucht statt nach Trennendem nach Verbindendem.

Weitere Informationen zu allen Künstlern und ihren Kunstwerken finden Sie auf unserer Webseite unter Ausstellungen oder in der 12. Ausgabe unseres Ausstellungsmagazins Vierzehn. Interviews mit ausgewählten Künstlern können Sie sich auch online als Video ansehen.


Abb.: Emrah Gökdemir, What Khidr Says to Moses: Turn around me, 2015

VERANSTALTUNG

WHAT KHIDR SAYS TO MOSES: TURN AROUND ME

Gewalt und Spiritualität im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Vortrag und Filmvorführung mit Yael Navaro (Anthropologin, University of Cambridge) und Emrah Gökdemir (Künstler, Antakya) in englischer Sprache

Sonntag, 20. November 2016, 18 Uhr


Wie beeinflussen sich Gewalterfahrungen und Glauben? Yael Navaro und Emrah Gökdemir widmen sich in dieser Veranstaltung der Konfliktzone zwischen der Türkei und Syrien. Anhand der Geschichte der südtürkischen Stadt Antakya verfolgen sie in einem Vortrag und dem Film »What Khidr Says to Moses: Turn Around Me«, wie Spiritualität als eigene Kraft historische Ereignisse und Katastrophen überlebt und überwindet.

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Veranstaltungen.


Abb.: Elizabeth Gerdeman liest aus »A book of small things«, Foto: Walther Le Kon, 2016

LESEPERFORMANCES

PANAYIOTIS MICHAEL - A BOOK OF SMALL THINGS


Samstag, 12. & 19. November 2016, 15 Uhr
Sonntag, 20. November 2016, 17 Uhr

 

 


Für sein Buchprojekt »A book of small things« hat der Künstler Panayiotis Michael neun Autoren eingeladen, ungewöhnliche Texte beizusteuern. Diesen Gedanken konsequent weiterführend, lädt er Performer ein, Textausschnitte eigener Wahl aus den neun Büchlein Besuchern, Kunstwerken und Aufsichten vorzulesen. Noch dreimal wird der Künstler Carsten Tabel seine Auswahl in Leipzig vortragen.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit




Gefördert durch





Foto: HALLE 14, 2016

KUNSTVERMITTLUNG

KEEP LOOKING

Ausstellungsbegleitendes Kunstvermittlungsprogramm


Die aktuelle Ausstellung Terra Mediterranea: In Action versammelt sehr unterschiedliche künstlerische Medien wie Video, Installation und Performance. Darauf bezugnehmend konzentriert sich das Vermittlungsprojekt »Keep Looking« auf Wahrnehmungsprozesse. Mit einer non-verbalen Führung beginnend stehen auditive und visuelle Eindrücke am Anfang der Auseinandersetzung. Anschließend werden sie in Worte und Zeichnungen gefasst, gemeinsam besprochen und durch Informationen zu Künstlern und Werk unterfüttert. Klassen der Montessori-Schule Leipzig, Kant-Gymnasium und Ruth-Pfau-Schule Leipzig haben bereits teilgenommen. Die Workshops werden von den beiden Kunstvermittlern Elisabeth Würzl und Christopher Utpadel geleitet.

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Kunstvermittlung.


KUNSTVERMITTLUNG

ZEICHENZIRKEL MIT SELMA VAN PANHUIS


Jeden Donnerstag, 16.30 bis 18 Uhr
Beitrag: 6 € / 3 € ermäßigt


In ihrem künstlerischem Werk untersucht die niederländische Künstlerin Selma van Panhuis die physikalische Beschaffenheit von Malerei als Anwesenheit. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen unverhüllter Präsenz als Objekt und imaginärem Bildraum. Auf dieser Schwelle versucht sie das Bild ins Gleichgewicht zu bringen. Van Panhuis, die seit 2010 in Leipzig lebt und arbeitet, beschäftigt sich in ihrer Malerei mit der Materialität von Farben und Oberflächen. Ihr Vorgehen bezieht die Geschichte der Abstraktion mit ein und versucht durch diese hindurch zu den materiellen Qualitäten des Bildes vorzudringen. Bis zum 1. Dezember leitet sie Zeichenzirkelbegeisterte an.

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Kunstvermittlung.


Abb.: Beata Rojek: Meerschmerz – może współdzielne, 2016

STUDIOPROGRAMM

MEERSCHMERZ - MOZE WSPOLDZIELNE

BEATA ROJEK THE DOLPHIN & THE GANG OF DOLPHINS

Eröffnung: Freitag, 2. Dezember 2016, 18 Uhr
Dauer: 3. bis 17. Dezember 2016
Öffnungszeiten: Di-Sa, 11 bis 18 Uhr

 

 


Beata Rojek und ihre Delfine: Wojtek Furmaniak, Patrycja Mastej, Iza Moczarna-Pasiek, Kamil Radek, Zośka Reznik, Sonia Sobiech, Raul Hott, Joulia Strauss, Lindsay Parkhowell, Małgorzata Goliszewska u.a.

Kuratiert von Zofia Reznik the Dolphin

Seit Anfang Oktober ist Beata Rojek als Stipendiatin des Künstlerresidenzprogramms A-i-R Wro in Leipzig zu Gast. Ihre Residenz findet im Rahmen des aktuellen Jahres der polnischen Stadt Wroclaw als Kulturhauptstadt Europas statt. Rojek entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit befreundeten Künstlern, die sie »Gang of Dolphins« (Delphinengruppe) nennt, eine Multimedia-Installation als Fortsetzung und kritischen Kommentar zur Ausstellung Terra Mediterranea: In Action. Am Beispiel der nicht-hierarchischen und selbstorganisierten Sozialverbände der Delphine versucht sich dieses Kunstprojekt an der Utopie eines gleichberechtigten Gruppengesprächs ohne Worte. Als neutraler Raum des kreativen Austauschs soll es menschliche Unterschiede – ob geografische, politische, sprachliche, kulturelle oder religiöse - überbrücken.

Ab dem 2. Dezember wird diese Neuproduktion in der HALLE 14 gezeigt werden.

Unterstützt durch





Foto: HALLE 14, 2016

BIBLIOTHEK

APERÇU

Buchtipp des Monats


Nikolaus Brade: Aperçu; mit einem Text von Clemens Meyer. - Leipzig: MMKoehn, 2015. ISBN 978-3-944903-15-6


Der gebürtige Hallenser Nikolaus Brades zeigt in dem Fotobuch Aperçu Momentaufnahmen aus Spaziergängen durch verschiedene wie Berlin, Halle, New York und Ofterschwang. Sie alle zeigen ausrangierte Fernsehröhren auf der Straße. Der Schriftsteller Clemens Meyer hat eine Kurzgeschichte über einen kleinen Jungen, der bei einer blinden alten Frau fernsieht, beigesteuert. Das Büchlein ist als Steifbroschur mit offenen Rücken und mit einzelnen bunten Seiten zwischen den schwarzweißen liebevoll gebunden. Dieser Buchtipp von Maria Arlt ist auf unserer Webseite nachzulesen und das Buch in der Bibliothek zu bestaunen.

Den ausführlichen Buchtipp finden Sie auf unserer Webseite unter Bibliothek.

HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.