INHALT

RUNDGANG: 10. AUSSTELLUNG ERÖFFNET IM NEUEN AUSSTELLUNGSRAUM
AUSSTELLUNG: TERRA NULLIUS - ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS AUSTRALIEN
KREATIVE SPINNER: DREI WELTEN DER KUNST & PERSONAGE
BIBLIOTHEK: SCHATZKAMMER DER KUNSTLITERATUR
PARTNER DER HALLE 14: DREI NEUE AUSSTELLUNGEN IM 2.OG
FOTOALBUM: SANIERUNG DER HALLE 14

Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt.
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.


Grafik: quartier vier, 2009

RUNDGANG DER SPINNEREIGALERIEN

10. Ausstellung der HALLE 14 eröffnet in einem neuen Ausstellungsquader

Donnerstag, 30. April 2009, 17–22 Uhr
Freitag, 1. Mai 2009, 11-20 Uhr
Samstag, 2. Mai 2009, 11-20 Uhr


Anlässlich des Rundgangs der SpinnereiGalerien auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei eröffnet die HALLE 14 die zehnte Ausstellung TERRA NULLIUS – Zeitgenössische Kunst aus Australien (1. Mai bis 26. Juli 2009).

Die HALLE 14 präsentiert diese Ausstellung in ihrer neuen, permanenten Ausstellungsfläche im Erdgeschoss. Bis zum 30. April entsteht der erste Raum der von Kim Wortelkamp und Hauke Herberg (quartier vier, Leipzig) geplanten Ausstellungsarchitektur. Sie wird in mehreren Schritten umgesetzt. Die Bildergalerie von der Entstehung des neuen Ausstellungsquaders finden Sie auf unserer Webseite unter Die Halle.

Das Kunstvermittlungsprogramm Kreative Spinner bietet allen jungen Rundgang-Gästen einen Wettbewerb unter dem Titel Drei Welten der Kunst. Die Bibliothek präsentiert einen Handapparat zur Ausstellung.

Am 30. April 2009 um 17 Uhr eröffnen auch die Partner der HALLE 14, Columbus Art Foundation und Universal Cube, und alle weiteren SpinnereiGalerien neue Ausstellungen. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr wird die Gruppenausstellung Imperium/Kapitel 1: Qué Viva México! der Galerie Hilario Galguera Mexiko/Leipzig in der Halle 12 der Spinnerei sein.

Die HALLE 14 ist für Sie auch am Sonntag, 3. Mai 2009 von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zum Rundgang unter www.spinnereigalerien.de und www.spinnerei.de


Vernon Ah Kee, cant chant, 2007 (Production Still), Courtesy the artist and Milani Gallery, Brisbane.

NEUE AUSSTELLUNG

TERRA NULLIUS - ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS AUSTRALIEN

1. Mai bis 26. Juli 2009
Do-So, 12-18 Uhr
Eröffnung: 30. April 2009, 17 Uhr


Vernon Ah Kee, Tony Albert, Richard Bell, boat-people.org, Jon Campbell, Destiny Deacon & Virginia Fraser, Julie Dowling, Tina Fiveash, George Gittoes, Claire Healy & Sean Cordeiro, Gordon Hookey, Dianne Jones, Mike Parr, pvi collective, Tony Schwensen, Merran Sierakowski, Soda_Jerk, SquatSpace, Natascha Stellmach, Judy Watson

Am 30. April 2009 um 17 Uhr eröffnet die HALLE 14 ihre Ausstellung TERRA NULLIUS - Zeitgenössische Kunst aus Australien. Die zehnte Ausstellung der HALLE 14 stellt in zahlreichen Positionen zwanzig kritische zeitgenössische Künstler und Künstlergruppen aus Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth und Darwin vor. Kuratiert wurde die Schau von der Künstlerin Deborah Kelly aus Sydney und Frank Motz, dem künstlerischen Leiter der HALLE 14.

Die britische Krone deklarierte Australien einst als „terra nullius”, unkultiviertes, leeres Niemandsland, das keiner anerkannten Macht untersteht und deswegen besiedelt und kolonisiert werden dürfe. Damit sprach sie den indigenen Völkern jegliches Recht auf ihr Land ab – eine Regelung, die bis 1992 ihre Gültigkeit behielt. Der Konflikt mit den indigenen Völkern ist bisher unzureichend gelöst.

Als im November 2007 der frühere Diplomat Kevin Rudd den konservativen Langzeitpremier John Howard bezwang, der die in der Bevölkerung heftig umstrittene Beteiligung am Irak-Krieg durchsetzen konnte, fand eine Ära ein Ende, der mit dem Abzug der Truppen aus dem Irak, der Ratifizierung des Kyoto-Protokolls und der förmlichen Entschuldigung der australischen Regierung gegenüber den „gestohlenen Generationen« (Angehörigen indigener Völker, die als Kinder ihren Familien entrissen und in weißen Waisenheimen, Pflegefamilien und Umerziehungslagern aufgezogen wurden) eine Zeit der Veränderung, vielleicht sogar Hoffnung folgte. Ungeachtet dessen bleiben Begriffe wie die „gestohlenen Generationen”, „Die Intervention” oder die „beiderseitige Verpflichtung” weiterhin politische Realität.

Kunst ist eine zivilisatorische Kraft, die physische und psychologische Grenzen negiert, das idyllische Konstrukt vom offenen Einwandererstaat der Harmonie unterwandert, politische Komplexitäten und Unstimmigkeiten in der australischen Gesellschaft hinterfragt, soziale Ausgrenzungen aufgrund religiöser und kultureller Unterschiede sowie die Vertretung der Interessen der indigenen Völker und die historische und gegenwärtige Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik untersucht.



RAHMENPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG

Sonnabend, 2. Mai 2009, 15 Uhr

Welcome to Australia: For Sun, Surf & Gay Adventure / Willkommen in Australien: Sonne, Surfen & Gay-Abenteuer

Tina Fiveash (Canberra/Sydney)
Vortrag (Auf Englisch mit deutscher Übersetzung)



Sonnabend, 2. Mai 2009, 17 Uhr

Artful ways of finding beauty / Kunstfertige Wege zur Schönheit

Diego Bonetto (SquatSpace, Sydney)
Vortrag (Auf Englisch mit deutscher Übersetzung)


Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Ausstellungen und Veranstaltungen

 

Gefördert durch






KREATIVE SPINNER

DREI WELTEN DER KUNST

Wettbewerb zum Rundgang der SpinnereiGalerien für Kinder und Jugendliche von 8 bis 15 Jahren.

Freitag, 1. Mai 2009, 11, 14 und 17 Uhr
Sonnabend, 2. Mai 2009, 11, 14 und 17 Uhr
Treffpunkt: Besucherzentrum der HALLE 14


In einem gemeinsamen Projekt laden Euch Kreative Spinner und die Bibliothek der HALLE 14 ein, drei Ausstellungen aus drei Kontinenten zu besichtigen. Ihr werdet auf der Suche nach der Sprache der Kunst Werke von Künstlern aus Australien, Deutschland und Mexiko unter die Lupe nehmen. Wer vor der Kamera die beste Antwort auf die Frage Welche Sprache spricht die Kunst? gibt, erhält ein vom Leipziger Maler Tilo Baumgärtel gestaltetes T-Shirt.

 

Personage

30. April bis 14. Juni 2009

Der Zeichenzirkel präsentiert im Besucherzentrum Aktstudien, die in den vergangenen Monaten beim Zeichnen in kleiner Runde entstanden sind. Hilfestellung, Ratschläge und Anleitung bei den Übungen hatte der Leipziger Künstler Hans Aichinger gegeben.

Der Zeichenzirkel findet jeden Donnerstag um 16.30 Uhr statt. Eindrücke aus dem vergangenen Jahr sind in der Bildergalerie Zeichenzirkel auf unserer Webseite festgehalten.

 

Gefördert durch


Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur

Unterstützt durch Shrine Productions


Foto: Uwe Walter

BIBLIOTHEK

SCHATZKAMMER DER KUNSTLITERATUR

Öffnungszeiten: Di-Fr, 11-18 Uhr


Am Rundgangwochenende sowie jede Woche von Dienstag bis Freitag steht unsere Bibliothek im Besucherzentrum als Präsentbibliothek Besuchern, Kunstexperten, Studierenden und Künstlern zum Entdecken, zur Recherche und für eigene Projekte zur Verfügung.

Zur aktuellen Ausstellung präsentiert die Bibliothek einen Handapparat TERRA NULLIUS mit Katalogen der gezeigten Künstler und Literatur zur zeitgenössischen australischen Kunst.

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Bibliothek.

PARTNER DER HALLE 14

DREI NEUE AUSSTELLUNGEN IM 2. OBERGESCHOSS


COLUMBUS ART FOUNDATION

Frank Bölter – It's aqua origami, all right, but is it art?

1. Mai bis 5. Juli 2009
Eröffnung: 30. April 2009, 17 Uhr



COLUMBUS ART FOUNDATION

Julia Staszak – Seid doch friedlich!

1. Mai bis 5. Juli 2009
Eröffnung: 30. April 2009, 17 Uhr

 

Weitere Informationen unter www.c-af.de



UNIVERSAL CUBE

Quoting Contemporariness - Academy of Fine Arts and Design Ljubljana (Slowenien)

1. Mai bis 31. Mai 2009
Eröffnung: 30. April 2009, 17 Uhr

Nika Autor, Gregor Balog, Velibor Barišić, Artur Felicijan & Andraž Sedmak, Saša Furlan, Janez Goršek, Peter Gaber, Marko Glavač, Ana Grobler, Group Reartikulacija, Sanela Jahić, Špela Kavčnik Nemec, Matija Kocbek, Matej Košir, Anja Kranjc, Sebastjan Leban & Staš Kleindienst, Dominik Mahnič, Jure Markota, Slađana Mitrović, Uroš Potočnik, Zoran Poznič, Mark Požlep, Matej Stupica, Ana Sluga, Tamara Stošić, Katja Sudec, Urša Vidic

Weitere Informationen unter www.universalcube.de


FOTOALBUM

SANIERUNG DER HALLE 14





Foto: Uwe Walter (l.), HALLE 14 e.V. (m.,r.)


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.