INHALT

VERANSTALTUNG: LOUNGE14 #1 DAS MODERNE, DAS INNOVATIVE UND DAS ZEITGEMÄSSE IN DER KUNST
KREATIVE SPINNER: WORKSHOPS ZU "RÉMY MARKOWITSCH - SCHADENFREUDE"
KREATIVE SPINNER: AUSGESTELLT - SCHÜLER PRÄSENTIEREN IHRE ERGEBNISSE
KREATIVE SPINNER: WWW.KREATIVESPINNER.DE AB JETZT ONLINE!
BIBLIOTHEK: BÜCHERTIPPS DER WOCHE
SANIERUNG: GRÜNES LICHT FÜR NEUEN KREATIVE-SPINNER-KURSRAUM
SANIERUNG: ABSCHLUSS DER FASSADENSANIERUNG

Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt.
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.


Foto: Denis Bury

VERANSTALTUNG

LOUNGE14 #1 Das Moderne, das Innovative und das Zeitgemäße in der Kunst

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19 Uhr

mit Dieter Daniels (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig) und Susanne Witzgall (Akademie der bildenden Künste München)
Moderation: Oliver Kossack (Künstler, Leipzig)


Im Dezember starten wir unsere neue Veranstaltungsreihe Lounge14. Einmal im Monat, in der Regel am ersten Donnerstagabend, diskutieren wir mit wechselnden Referenten und Ihnen aktuelle ästhetische und gesellschaftliche Zeitfragen. Eine interdisziplinäre Themenwahl erlaubt vielfältige Streifzüge durch Kunst und Gegenwart.

Wir laden Sie herzlich ein, an den Gesprächen auf der gerade fertig gestellten Sitzlandschaft in unserem Besucherzentrum, das der Künstler Tilo Schulz gemeinsam mit Kim Wortelkamp (quartier vier) gestaltete, teilzunehmen.

Es gibt heute eine breite Kunstöffentlichkeit, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, zeitgenössische Kunst zu präsentieren und zu verhandeln. Häufig bleibt bei dieser Fülle die Vorstellung davon undeutlich, was das Zeitgemäße an der zeitgenössischen Kunst ist - vom Produktionsdatum einmal abgesehen. Wendet man den Begriff des Modernen, jenseits seiner stilgeschichtlichen Definition, auf die Kunst der Gegenwart an, stellen sich Fragen nach einer Bestimmung des Innovativen oder Zeitgemäßen. Das Wort "moderne" kam im 18. Jahrhunderts in der Bedeutung "neu" aus Frankreich ins Deutsche. Dort hatte es bereits am Ende des 17. Jahrhundert im "Querelle des Anciens et des Modernes" (dt.: Streit der Alten und der Neuen) über die Rolle der Antike als Vorbild eine ästhetische Debatte mitbestimmt. Nachdem heute sowohl klassische als auch avantgardistische und modernistische Kategoriesysteme als unverbindlich gelten, scheinen lediglich Trends die Unübersichtlichkeit in der globalen Kunstwelt zu strukturieren. Aufgabe der Vermittlung und Lehre ist es, darin dennoch Orientierungspunkte zu schaffen und anzubieten. Darüber hinaus zielt die Frage nach dem Modernen, Innovativen oder Zeitgemäßen der Kunst auf eine Vermittlungsfunktion der Kunst zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Sphären.

Die beiden in der Lehre tätigen Kunstwissenschaftler Susanne Witzgall (Akademie der bildenden Künste München) und Dieter Daniels (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig) führen gemeinsam ein öffentliches Gespräch darüber, ob in den Wechselverhältnissen von Kunst mit den Naturwissenschaften und den Medienentwicklungen Ansätze für eine Bestimmung des Zeitgemäßen liegen. Der Leipziger Künstler Oliver Kossack wird den Abend moderieren.

Diese Veranstaltung wurde gemeinsam mit unserem Kunstvermittlungsprojekt Kreative Spinner konzipiert und wird im Rahmen einer Kooperation mit dem Kunstpädagogischen Institut der Universität Leipzig durchgeführt.

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Veranstaltungen.

Gefördert durch





Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur


Abb.: Rémy Markowitsch, Abraham (Detail), 2009, RC-Print, courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin

KREATIVE SPINNER

Workshops für Kinder und Jugendliche

Zur Ausstellung: Rémy Markowitsch - Schadenfreude

in der Galerie EIGEN+ART, Leipzig

23. November bis 18. Dezember 2009


Das Kreative-Spinner-Team bietet Vermittlungsworkshops für Schulklassen und weitere Gruppen von Kindern und Jugendlichen ab 8 Jahren zur aktuellen Ausstellung des Schweizer Konzeptkünstlers Rémy Markowitsch in der Galerie EIGEN+ART an. Durch genaues Hinsehen und die eigene Nachschöpfung von Markowitschs Arbeiten nähern sich die Teilnehmer der Gedankenwelt des Künstlers an.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns! Gern stehen wir für weitere Informationen zur Verfügung.

Anmeldung: kreative-spinnerØhalle14.org, Tel.: 0341/492 42 02

Treffpunkt: Besucherzentrum der HALLE 14

Termin und Beitrag: nach Vereinbarung

Eine Kooperation zwischen der Galerie EIGEN+ART und der HALLE 14.

 


AUSGESTELLT - SCHÜLER PRÄSENTIEREN IHRE ERGEBNISSE


Mit dem Jahr kommt auch das Kreative-Spinner-Jahresprogramm Ausgestellt. Kunst und Raum zum Abschluss. In diesen Wochen sind in mehreren Leipziger Schulen Ausstellungen zu sehen, die von den Schülern selbsttätig umgesetzt wurden - von der gezeigten Kunst über die Hängung bis zur Öffentlichkeitsarbeit.

Die 10. Klasse des Wilhelm-Oswald-Gymnasiums zeigt unter dem Titel Leipréal Montzig - Die Vorstadt im Fokus (19.11. bis 23.12.2009) die Fotografien, die im Dialog mit der französischen Künstlerin Irene Sinou entstanden. Im Immanuel-Kant-Gymnasium zeigt die Klasse 12/1 die Ausstellung trial & error (30.11. bis 22.12.2009) mit ihren Bildern des Scheiterns, die im Kontext der letzten Ausstellung der HALLE 14, KUNSTFEHLER - FEHLERKUNST, entstanden.

 


WWW.KREATIVESPINNER.DE AB JETZT ONLINE!

Ab sofort informiert eine eigene Webseite Kinder und Jugendliche über das Kunstvermittlungsprogramm Kreative Spinner. Neben aktuellen Angeboten finden sich hier auch Rückblicke zu vergangenen Workshops und sogar ein Film vom Spinnerei-Jubiläum im Juni 2009, als die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel das Kreative-Spinner-Projekt besuchte. Die Seite ist unter www.kreativespinner.de zu finden.


Weitere Informationen unter www.kreativespinner.de

Gefördert durch


Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur


BIBLIOTHEK

BÜCHERTIPPS DER WOCHE


Unsere Bibliothek beherbergt eine außerordentlich aktuelle Sammlung zeitgenössischer Kunstliteratur. Ab nächste Woche werden wir Ihnen wöchentlich ausgewählte Beispiele unseres Bestandes präsentieren, die uns als besondere Schätze aufgefallen sind.

Zu den Büchertipps, die wir Ihnen auf unserer Webseite und im Besucherzentrum vorstellen, gehören neben opulenten und wissensgeladenen Künstlerkatalogen, auch DVDs, eine riesige U-matic-Kassette, Magnetbänder und außergewöhnliche Präsentationsmappen.

Aktuelle Büchertipps finden Sie ab kommenden Dienstag, den 1. Dezember 2009, wöchentlich auf unserer Webseite unter Bibliothek.


SANIERUNG

Grünes Licht für NEUen Kreative-Spinner-Kursraum

Für den Ausbau der doppelstöckigen Erdgeschossfläche des sogenannten Frauenwaschhauses, das an die HALLE 14 angrenzt, ist die erhoffte Förderzusage eingetroffen. Fördermittel in Höhe von ca. 70.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und von der Stadt Leipzig, speziell vorgesehen für Baumaßnahmen für die qualifizierte Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen, ermöglichen den Innenausbau der Fläche. Sie wird zu Kursraum und Werkstatt des Kunstvermittlungsprogramms Kreative Spinner. Das erfolgreiche und stets wachsende Projekt erfordert größere und geeignetere Räumlichkeiten. Baubeginn ist noch in diesem Jahr.



ABSCHLUSS DER FASSADENSANIERUNG

Einige Gerüstteile müssen noch fallen und letzte Arbeiten erledigt werden, dann wird der 2. Sanierungsabschnitt der HALLE 14 abgeschlossen sein. Mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Stadt Leipzig wurde seit Juli 2009 die Fassade der HALLE 14 saniert. Marodes Ziegelwerk wurde ersetzt und altersschwache Fugen gekittet. Außerdem wurden im Rahmen dieser Bauarbeiten kaputte Fensterscheiben und einige Außentüren erneuert sowie über ein Dutzend fehlender Fenster rekonstruiert.

Am 10. Dezember 2009 feiern wir gemeinsam mit dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig, mit den Eigentümern, den Architekten und natürlich den ausführenden Baufirmen die Fertigstellung dieses 2. Meilensteins in Anwesenheit von Baubürgermeister Martin zur Nedden.


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.