INHALT

AKTUELLE AUSSTELLUNG: AH KEE, HEALY UND CORDEIRO - IN VENEDIG UND IN LEIPZIG
BIBLIOTHEK: HANDAPPARAT ZUR AUSSTELLUNG TERRA NULLIUS
VERANSTALTUNG: PANZER-MANN-TANGO
KREATIVE SPINNER: SOMMERFERIENANGEBOT SCHAUPLATZ
KREATIVE SPINNER: GEWINNERIN DES RUNDGANG-WETTWERBS STEHT FEST
PARTNER DER HALLE 14: AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
VERANSTALTUNG: DIE SPINNEREI WIRD 125 JAHRE ALT
FOTOALBUM: SANIERUNG DER HALLE 14

Dieser Newsletter wurde für die HTML-Ansicht erstellt.
Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier.


Vernon Ah Kee, ill-like, 2007/09, Courtesy the artist and Milani Gallery, Brisbane. (Foto: Claus Bach)

AKTUELLE AUSSTELLUNG

VERNON AH KEE, CLAIRE HEALY UND SEAN CORDEIRO - IN VENEDIG UND In LEIPZIG

TERRA NULLIUS - Zeitgenössische Kunst aus Australien
bis 26. Juli 2009
Do-So, 12-18 Uhr
Führungen: jeden Sonnabend, 15 Uhr


Am 7. Juni 2009 beginnt mit der 53. Venedig Biennale für zeitgenössische Kunst das größte Kunstereignis dieses Jahres. Wir freuen uns, Sie darauf hinweisen zu dürfen, dass drei der fünf australischen Künstler, die ihr Land in Italien vertreten dürfen, ebenfalls Arbeiten in unserer aktuellen Ausstellung TERRA NULLIUS – Zeitgenössische Kunst aus Australien zeigen.

Vernon Ah Kee wird in der Biennale-Ausstellung „Once Removed“ in der Ludoteca (Sestiere Castello 450, 30122 Venedig) eine weitere Arbeit aus seinem Zyklus „cant chant“ zeigen, die aus einer Vielzahl von Surfbrettern besteht, von denen eines auch in der HALLE-14-Ausstellung zu sehen ist. Während dieses Board auf einer Seite im Schilddesign der indigener Bewohner der Regenwälder Nord-Queenslands gehalten ist, findet sich auf der anderen Seite das Porträt eines indigenen Verwandten des Künstlers. Die Surfbretter spielen auch eine zentrale Rolle in der 3-Kanal-Videoprojektion „cant chant“ der HALLE-14-Schau, in der eine Gang indigener Surfer den Strand - den Schauplatz weißer Freizeitkultur - zurückerobert. Die Leipziger Ausstellung konfrontiert ihre Besucher auch mit einer Wandtextarbeit Vernon Ah Kees, die unter dem Titel „ill-like“ in der für den Künstler typischen bitteren Sprache von der anhaltenden Diskriminierung der indigenen Minderheiten Australiens zeugt. Frei übersetzt lautet der Text:

„den aboriginal, wenn es ihm gut geht, müssen wir krank machen, und wenn wir den aboriginal nicht krank machen können, dann müssen machen, das er sich krank fühlt“

In der Ausstellung „Once Removed“ in Venedig ist auch das Duo Claire Healy und Sean Cordeiro vertreten. Die beiden Künstler haben für TERRA NULLIUS ein Werk geschaffen. „Let us rejoice“ („Lasst uns frohlocken“) ist eine fotografische Arbeit, die in einem ehemaligen Heim für australische Vietnam-Veteranen aufgenommen wurde und im Titel Bezug auf den ersten Vers der australischen Nationalhymne nimmt. In kritischer Auseinandersetzung mit ihrer gegenwärtigen politischen Führung haben die beiden Künstler anlässlich des Australia Day, dem 26. Januar 2009, ein geheimes Fest an diesem verlassenen Ort gefeiert: „Das Land ist kaputt, aber aus irgendeinem Grund feiern wir.“ (Healy & Cordeiro)

Die Ausstellung TERRA NULLIUS läuft noch bis zum 26. Juli 2009. Jeden Sonnabend um 15 Uhr finden in der HALLE 14 Führungen durch die Ausstellung statt.

Alle Künstler der Ausstellung: Vernon Ah Kee, Tony Albert, Richard Bell, boat-people.org, Jon Campbell, Destiny Deacon & Virginia Fraser, Julie Dowling, Tina Fiveash, George Gittoes, Claire Healy & Sean Cordeiro, Gordon Hookey, Dianne Jones, Mike Parr, pvi collective, Tony Schwensen, Merran Sierakowski, Soda_Jerk, SquatSpace, Natascha Stellmach, Judy Watson


Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Ausstellungen.

 

Gefördert durch






BIBLIOTHEK

HANDAPPARAT ZUR AUSSTELLUNG


Für alle, die mehr über australische Kunst erfahren möchten, haben wir in unserer Bibliothek eine Sammlung von über 60 Katalogen, Mappen und DVDs zu wichtigen Ausstellungen oder zu einzelnen Künstlern unserer Ausstellung zusammengestellt.



VERANSTALTUNG

PANZER-MANN-TANGO

Augustusplatz, 04109 Leipzig
Do, 4. Juni 2009, 17 Uhr


Ein Denkmal zum 4. Juni 2009, dem 20. Jahrestag des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking, ins Leben gerufen von tanzenden Menschen.

Auf Initiative der australischen Künstlerin Deborah Kelly - u.a. Co-Kuratorin der aktuellen HALLE-14-Ausstellung TERRA NULLIUS - werden derzeit Aufführungen des Panzer-Mann-Tangos auf öffentlichen Plätzen in mehr als 10 Städten weltweit organisiert: u.a. in Brisbane (AU), Erfurt (DE), Leipzig (DE), London (GB), Mexico City (MX), Perth (AU), Singapur (SG, in einem Theater), Sydney (AU), Taichung (TW), Washington D.C. (US) und Weimar (DE). Ziel der Performance ist es, mit dem Tanz der Opfer des Massakers zu gedenken und die Geschichte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Jede/r ist eingeladen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Bitte tragen Sie ein weißes T-Shirt und bringen Sie zwei Einkaufstüten mit.

 

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Veranstaltungen.


Zeichnung: Matthias Seifert

KREATIVE SPINNER

Schauplatz

Das Sommerferienangebot 2009 für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren.

Kurs 1: Mo, 13. & Di, 14. Juli 2009, 10-13 Uhr
Kurs 2: Mo, 20. & Di, 21. Juli 2009, 10-13 Uhr
Kurs 3: Mo, 27. & Di, 28. Juli 2009, 10-13 Uhr
Kurs 4: Mo, 3. & Di, 4. August 2009, 10-13 Uhr


Wir zeichnen Comicgeschichten über das bunte Treiben mit und zwischen den Kunstwerken in den Kunsträumen der Leipziger Baumwollspinnerei. Im Gespräch mit Künstlern, Galeristen und Assistenten lernen die Kinder und Jugendlichen Hintergründe und Geschichten aus der Kunstwelt kennen. Aus den Skizzen und Eindrücken werden fantasievolle Comicerzählungen entwickelt, die am Ende der Sommerferien in einem Comicsammelband abgedruckt werden.

 

 


KREATIVE SPINNER

GEWINNERIN DES WETTWERBS ZUM LETZTEN RUNDGANG STEHT FEST


Allen 14 Teilnehmern des Angebots Drei Welten der Kunst wurde vor laufender Kamera die Frage "Welche Sprache spricht die Kunst?" gestellt. Wer die spannenste Antwort auf diese Frage gab, sollte das vom Leipziger Maler Tilo Baumgärtel gestaltete T-Shirt erhalten.

Am 22. Mai 2009 tagte die Jury. Die Künstler Hans Aichinger und Oliver Kossack, der Direktor der Columbus Art Foundation Jörg van den Berg, die Administratorin der Galeria Hilario Galguera Simone Maria Graf und Michael Arzt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit HALLE 14) sahen sich alle Anworten auf Video an und hatten ihre liebe Not, aus den durchweg überraschenden, tiefsinnigen und guten Antworten einen Sieger zu wählen. Nach langer Diskussion konnte sich die Jury jedoch auf die Antwort von Lenelore Weldon einigen, die damit das T-Shirt als Preis erhält.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern bedanken. Ihr wart alle toll!

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Kreative Spinner.

Gefördert durch


Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fonds Sozokultur
Stadt Leipzig
Stiftung Federkiel für zeitgenössische Kunst und Kultur

PARTNER DER HALLE 14

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN


COLUMBUS ART FOUNDATION

Frank Bölter – It's aqua origami, all right, but is it art?

bis 5. Juli 2009



COLUMBUS ART FOUNDATION

Julia Staszak – Seid doch friedlich!

bis 5. Juli 2009

 

 

 

Weitere Informationen unter www.c-af.de



VERANSTALTUNG

DIE SPINNEREI WIRD 125 JAHRE ALT

Sa, 20. Juni 2009, 10–20 Uhr
So, 21. Juni 2009, 11–18 Uhr


Vor 125 Jahren wurde die Aktiengesellschaft Leipziger Baumwollspinnerei gegründet. Das Jubiläum wird von der SPINNEREI und allen Nutzern gefeiert. Als Ehrengast wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet, die 10:30 Uhr eine Ansprache halten und die dritte Werkschau eröffnen wird, die einen Überblick über die derzeit in den Ateliers auf dem Gelände arbeitenden Künstler gibt.

Am vielfältigen Programm des Jubiläumswochenendes beteiligt sich auch die HALLE 14. Es erwarten Sie zahlreiche Führungen durch die Ausstellungen und das Gebäude. Das Kunstvermittlungsprogramm Kreative Spinner bietet mit Joseph, der Hase und ich wieder ein Angebot für alle jungen Gäste.

 

Weitere Informationen auf unserer Webseite unter Veranstaltungen und www.spinnerei.de

FOTOALBUM

SANIERUNG DER HALLE 14





Foto: Claus Bach (l.), Michael Arzt (m.,r.)


HALLE 14
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig
fon +49 341 4924202
fax +49 341 4924729
officeØhalle14.org
www.halle14.org

Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abmelden. Möchten Sie Ihre E-Mailadresse ändern, klicken Sie bitte auf: Daten ändern.