[ Drucken ] [ Fenster schließen ]

DAS IST DOCH NICHT FAIR!

Winterferienangebot

Dauer: 13. bis 16. Februar 2017, Jeweils von 10 bis 15 Uhr

Gebühr: 15€/ 10€ ermäßigt mit Ferienpass

Alter: 8 bis 10 Jahre

Künstlerische Leitung: Julia Sparmann & Erik Gebbert

In den Winterferien 2017 lud das Kunstvermittlungsprogramm der HALLE 14 mit dem Ferienangebot »Das ist doch nicht fair!« Kinder im Grundschulalter ein, sich künstlerisch, spielerisch und selbsttätig mit Fragen von Fairness auseinanderzusetzen. In einem viertägigen Projekt konnten die Kinder mit Unterstützung der Theaterpädagogin Julia Sparmann und dem Bildhauer Erik Gebbert Situationen, die sie als unfair empfinden, als Ausgangspunkt für eine künstlerische Auseinandersetzung nehmen.

Angeregt durch eine fragende Haltung wurde in einem ersten Schritt im Sinne der Methode des Ästhetischen Forschens eine Eingrenzung des Themas vorgenommen. Die Kinder legten fest, mit welchen Aspekten von Gerechtigkeit sie sich genauer beschäftigen wollen. Das reichte von Erfahrung ungerechter Behandlungen, wie z.B. Mobbing, bis hin zu ungerechter Verteilung von Ressourcen und Mitteln. Anschließend erprobten sie spielerisch, wie der eigene Körper zu einer Skulptur werden kann, der dieses Gefühl widerspiegelt. Diese zunächst körperlichen Skulpturen wurden anschließend in Materialplastiken transformiert. Dabei sollte ein vielfältiges Materialangebot aus Pappe, Karton, Farben, Draht und verschiedenen Folien die Fantasie anregen. Bei der handwerklichen Umsetzung wurden die Kinder von dem Projekt-Team unterstützt. Neben der skulpturalen Auseinandersetzung spielten ebenfalls fotografische Inszenierungen eine Rolle. Abschließend wurden die Ergebnisse des Projekts in der Projektgruppe vorgestellt.

Unterstützt durch