[ Drucken ] [ Fenster schließen ]

Was mir wirklich wichtig ist

Fotogrammworkshop mit Sophia Kesting

29. September 2016

An einem Vormittag war die DaZ (Deutsch als Zweitsprache) Klasse der Nachbarschaftsschule Leipzig zu Besuch. Unter Anleitung der Fotografin Sophia Kesting beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem Verfahren der Analogfotografie. Um die verborgene Methodik zu verstehen, bestand die Möglichkeit praktische Erfahrungen bei der Erstellung von vereinfachten Fotogrammen zu sammeln. Das Fotogramm, als Vorläufer der Fotografie diente uns dazu, die dahinterstehenden chemischen Prozesse des analogen Verfahrens zu verstehen. Für die Herstellung der eigenen Fotogramme verwendeten wir "Solarpapier". Auf dem Spezialpapier hinterlassen aufgelegte Gegenstände oder Materialien nach kurzer Belichtung, ihre Konturen.

Unter dem Titel: »Was mir wirklich wichtig ist!« sammelten wir Gegenstände aus der Natur, verborgene Dinge in den Hosentaschen oder Fundstücke in der HALLE 14, und ordneten diese auf dem lichtempfindlichen Papier an. Nach einer Tageslichtbelichtung von zehn Minuten, erhaschten wir erste Randkonturen und Abdrücke. Die Endergebnisse zeigten sich nach der Entwicklung mittels Leitungswasser. So entstanden beeindruckende blau-weiße Fotogramme, die davon erzählen, was den Schülern wirklich wichtig ist - Freunde, Familie, Musik, ein Zuhause.