[ Drucken ] [ Fenster schließen ]

I DON'T NEED SOCIETY

Projektpräsentation

29. April bis 12. Mai 2017

 

 

Die 10. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Taucha haben sich gemeinsam mit den Künstlern Heide Nord und Georg Weißbach in einem Literatur-Installations-Projekt der Parole »I don't need society« gewidmet. In den Workshops konnten die Jugendlichen ihre Wünsche, Thesen und Aufrufe für eine nahende Zukunft gestalterisch formulieren. Diese wurden entweder auf Schildern in einer selbstinitiierten Demonstration präsentiet oder als einzelne Mauersteine zu einer gemeinschaftlich gebauten Wand aus Pappkartons zusammengefügt. Die Ergebnisse der Workshops waren ab dem 29. April in den Räumen der Kunstvermittlung der HALLE 14 zu sehen.

»I don't need society« ist Teil des Jahresprogramms »Let there be Gerechtigkeit! — Eine künstlerische Untersuchung vom Sichtbaren und Verborgenen«. Das Kunstvermittlungsprogramm lädt Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren ein, sich mit gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen. Zentrales Ziel ist es, bei den Teilnehmern Interesse und Neugier für Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu wecken, Begegnungen mit vielfältigen Formen zeitgenössischer Kultur zu initiieren und sie dabei zu unterstützen, ihren eigenen Auseinandersetzungen im Themenfeld Gerechtigkeit mittels künstlerischer Strategien Ausdruck zu verleihen.

Weitere Informationen zum Jahresprogramm unter laufende Projekte. [1]

Gefördert durch: