DIE GESCHICHTEN DER DINGE

Sommerferienangebot 

Workshop 1: 6. bis 8. Juli 2016

Workshop 2: 25. bis 27. Juli 2016

 

Uhrzeit: 10 bis 14 Uhr
Alter: Für alle ab 10 Jahre. 
Die Teilnahme ist kostenlos.

 

 

 

Geschichten standen im Vordergrund der Workshopreihe des Kunstvermittlungsprogramms der HALLE 14. Denn jede und jeder bringt die ganz eigene Lebensgeschichte mit. Und auch in Dingen liegen Geschichten verborgen.

Das Kunstvermittlungsprogramm der HALLE 14 und die Künstler Franziska Merkel und Giuseppe Sciarratta initiierten die drei Ferien-Workshops des Projekts »Die Geschichten der Dinge«, in deren Rahmen Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrations- oder Fluchterfahrung zusammen kamen, ihre Geschichten mitbrachten und austauschten. Über das gemeinsame Erforschen von alltäglichen Gegenständen und neuen Möglichkeiten, diese im Rahmen der Kunst zu verwenden, lernten sich die Kinder und Jugendlichen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, Lebenserfahrungen und Sprachen besser kennen.

Das Wesen von Alltagsgegenständen wurde im ersten Workshop erforscht. Fragen wie: Welche Stimme hätte dieses Objekt, wenn es sprechen könnte? Welche Bewegungen würde es machen? mündeten in von den Teilnehmenden selbstverfassten Theaterstücken, in denen die Gegenstände die Protagonisten waren. So verkörperte beispielsweise ein Kleiderbügel eine Taube, ein Rollschuh einen Krankenwagen oder ein Sieb ein Männlein.

Im zweiten Workshop mit dem Titel »Lost&Found« waren es Gegenstände, deren Funktion nicht sofort zu erschließen war, die zum künstlerischen Umgang anregten. Die Teilnehmenden stöberten in der Werkstatt der HALLE 14 nach merkwürdigen Dingen. Aus diesen Objekten galt es dann, völlig neuartige Objekte zu kreieren und sich zu diesen Funktionen und Geschichten auszudenken.

»TraumRaum«, der dritte Workshop, führte die Kinder und Jugendlichen spielerisch an die performative Erforschung der Atmosphäre von Orten und den Eigenschaften der Materialien Folie und Zeitungspapier heran. Gemeinsam wurden zunächst Traumräumen wie Swimmingpool, Fussballstadion oder Konzert imaginiert und akkustisch abgebildet (Was würden wir hören, wären wir an diesem Ort?). Dieses intensive Erleben führte zur gemeinsamen Gestaltung der beiden Würfel-Welten Next Win und Das Wichtelparadies.

Fotos und Relikte aus den Workshops werden in der Ausstellung des Projekts »Die Geschichten der Dinge« von 17.09. - 02.10.2016 in der HALLE 14 gezeigt.

Gefördert durch