[ Drucken ] [ Fenster schließen ]

Schauplatz

Sommerferienprojekt 2009

Nachdem sich das Sommerferienprojekt des letzten Jahres sehr erfolgreich mit der Entwicklung und Gestaltung eigener Comics beschäftigt hatte, ging es diesen Sommer in die zweite Runde.

Gemeinsam mit dem Leipziger Künstler Claus Stabe trafen sich Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren zu vier Comicworkshops, die jeweils an zwei Tagen stattfanden. Am ersten Tag statteten die Workshopteilnehmer einem von insgesamt vier Kunsträumen einen kurzen Besuch ab, um einen Einblick in den Arbeitsalltag zu bekommen und gleichzeitig Stoff für ihre Geschichten zu sammeln. In anregenden Gesprächen nutzten die Kinder und Jugendlichen die Chance, Fragen zu stellen. Die Gruppe erhielt dabei einen professionellen und persönlichen Einblick in die Arbeit eines Galeristen. Im Anschluss daran verarbeiteten sie ihre gewonnenen Eindrücke. 

Im Kreative-Spinner-Kursraum ging es dann um die Kunstfertigkeit des Comicgeschichtenerzählens: die Teilnehmer lernten den Einsatz von Sprechblasen und Kontrasten, die Anordnung des Leseflusses und die Wahl des richtigen Ausschnitts. Von der ersten Skizze bis zum fertigen Comicstrip brachten die Kinder und Jugendlichen ihre spannenden, witzigen und ironischen Ideen mit Pinsel und Tusche auf Papier.

Gemeinsam verfeinerten die jungen Autoren nun ihre eigene Comicgeschichte und Bildsprache. Am Ende des Sommerferienprojektes ist ein fabelhafter und lesenswerter Comicband unserer 17 Comiczeichner entstanden, der jetzt gedruckt und anschließend an die jungen Autoren verschickt wird.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die am Ferienprogramm mitgewirkt haben: den Galeristen Josef Filipp, Jochen Hempel, Matthias Kleindienst sowie dem Künstler Claus Stabe und natürlich ganz besonders den Jugendlichen, die diese ausgezeichneten Comics gestalteten.

Gefördert durch: