Kontrollmodus Feedback

Abb.: Rod Dickinson in Zusammenarbeit mit Graeme Edler und Steve Rushton, The Milgram Re-enactment, 2002.


Eröffnung:
12. September 2015, um 15 Uhr
im Rahmen des Rundgangs der SpinnereiGalerien

Öffnungszeiten zum Rundgang:

12. September 2015, 11 - 20 Uhr,
13. September 2015, 11 - 18 Uhr

Künstler: Ricardo Basbaum (BR), Paolo Bottarelli (IT), Rod Dickinson (GB), Ivana Franke (HR), Darsha Hewitt (CA), Satch Hoyt (GB/JM), Kapwani Kiwanga (CA/FR), Daniel Pinheiro (VE), Fabian Reimann (DE), Alberto Tadiello (IT), Suzanne Treister (GB)

Am Wochenende des 12. und 13. September laden wir Sie herzlich zur Eröffnung unserer neuen Ausstellung „Kontrollmodus Feedback“ ein. Die in der Ausstellung versammelten Künstler beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit sozialer Kontrolle und dem allgegenwärtigen Feedback in unserer Gesellschaft. Jede soziale Regung in unserer heutigen Kommunikationsgesellschaft ist von Fremd- und Selbstbewertung durchdrungen. Im laufenden Ist- und Sollabgleich entsteht dadurch eine Selbstorganisation gegenseitiger Kontrolle. Diese Offenheit – alles kann stets verhandelt werden – sichert den Status quo. Abweichungen werden ermittelt, geglättet und integriert. Doch ist die Kunst Teil des Gleichgewichtsapparates Gesellschaft oder zeigt sie uns Subversionstaktiken auf? Liegt der Ausweg aus den sich beschleunigenden Feedbackschleifen in der Verweigerung von Sinn, nämlich darin die Freiheit als „Idiot“ (griech.: Privatperson) zu genießen? Finden Sie es heraus in „Kontrollmodus Feedback“.

Kuratiert von Elena Agudio (Association of Neuroesthetics) & Michael Arzt.

Die Ausstellung wird gefördert durch: