Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Lichtfest Leipzig 2019

Abb.: Lichtfest 2017, Foto: Stefan Hoyer

Anfang Oktober hatte die HALLE 14 im Auftrag der Stadt Leipzig den Ideenwettbewerb für das Lichtfest Leipzig 2019 ausgeschrieben. Bis zum 16. November 2018 konnten Kunstschaffende aus Leipzig ihre Ideen für die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution 1989 einreichen.

Am 28. November 2018 traf sich in der HALLE 14 eine unabhängige Fachjury, um über die eingegangenen Bewerbungen zu beraten. Der Jury gehörten die Medienkünstlerin Nadja Buttendorf, die Kunstkritikerin Prof. Astrid Mania (Hochschule für bildende Künste Hamburg) und der Kurator Christoph Tannert (Künstlerhaus Bethanien, Berlin) an.

Den 1. Preis erhält der Medienkünstler Ronny Szillo. Sein Projektvorschlag nimmt „humorvoll wie prägnant auf eine unternehmerische Erfolgsgeschichte aus den Neuen Bundesländern“ Bezug, so die Jury, „in der die Freiheitssehnsüchte von 1989 ausgedrückt, aber auch kommerzialisiert werden.“ Seinen Projektvorschlag empfiehlt die Jury zur Umsetzung im Rahmen des Lichtfestes 2019.

Den 2. Preis sprach die Jury der Fotografin Sandra Schubert zu. An ihrer Idee lobt die Jury, dass sie persönliche Fotografien und private Fotoalben von den 1980ern bis 2000 ins Zentrum ihrer auf Dialog angelegten Recherche stellt und damit „das Interesse auf die private Dimension der historischen Aufarbeitung (rückt), ein Aspekt, der im Zuge der öffentlichen Geschichtsschreibung häufig vernachlässigt wird.“

Für den 3. Preis wählte die Jury die Idee für eine Videoinstallation von Carsten Möller aus. In ihr beschäftigt sich Möller „mit dem aktuellen wie virulenten Thema der Heimat“ und schafft es, so das Statement der Jury, „eine künstlerisch überzeugende Brücke von den 1950er über die 1980er Jahre bis ins Heute zu schlagen.“

Marie-Eve Levasseur, Anna Raczynska, Fabian Reimann und der Schaubühne Lindenfels sprach die Jury eine Anerkennung für ihre interessanten Projektvorschläge zu.

 

Im Auftrag der Stadt Leipzig und in Kooperation mit der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH.